Polizeieinsatz

Unbekannte zünden Auto in Bornheim an

Unbekannte haben das Auto der Eltern von André Neumann angezündet. FOTO: NEUMANN

Unbekannte haben das Auto der Eltern von André Neumann angezündet. FOTO: NEUMANN

Bornheim. Nach einem nächtlichen Einsatz ermittelt die Polizei in Uedorf und Hersel. Die Beamten gehen davon aus, dass das Fahrzeug vorsätzlich angezündet wurde, auf eine recht ungewöhnliche Art

André Neumann und seine Familie sind fassungs- und ratlos. Wie der Uedorfer dem General-Anzeiger berichtete, sei in der Nacht zu Dienstag das Auto seiner Eltern in Flammen aufgegangen. Bislang unbekannte Täter hätten den Audi A 80 mit einem Grillanzünder angesteckt. Geparkt war der Wagen auf der Seite der Werthstraße, die zu Hersel gehört, nahe der Ecke zur Elbestraße (L 300).

„Der Grillanzünder lag auf der Stoßstange“, sagte Neumann. Die Familie selbst hatte von der Tat zunächst nichts mit bekommen. Genau kann sich Neumann nicht mehr erinnern, aber zwischen 3 und 4 Uhr in der Nacht habe die Polizei geklingelt und die Familie informiert. Was besonders ärgerlich ist: Auf dem Schaden werden die Neumanns wegen einer fehlenden Versicherung wohl sitzenbleiben. Sie hätten keine Ahnung, wieso es ausgerechnet ihr Auto getroffen habe, so Neumann.

Wie Simon Rott von der Pressestelle der Bonner Polizei auf Anfrage des General-Anzeigers mitteilte, gehe die Polizei von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Die Ursache sei wohl, dass die hintere Stoßstange des Wagens mittels Grillzünder in Brand gesteckt wurde.

Bemerkt wurde das Feuer zufällig. Wie Rott erläuterte, habe eine Polizeistreife bei ihrer Fahrt durch Bornheim das in Flammen stehende Auto gegen 2.45 Uhr entdeckt und selbst gelöscht. Wie der Polizeisprecher weiter sagt, gebe es noch keine Hinweise auf den oder die Täter. Zeugen können sich unter 02 28/1 50 mit der Polizei in Verbindung setzen.