Ortsausschuss Uedorf

Sechs Bänke wurden saniert

Bei der Montage (v.l.): Walter Lorenz, Knud Breyer und Bernd Marx.

BORNHEIM-UEDORF. In die Jahre gekommen, schmutzig und unansehnlich - das galt bisher vor allem für die mehr als 30 Jahre alte Sitzbank in der Salzachstraße/ Ecke Bornheimer Straße in Uedorf, die jetzt auf Betreiben des Ortsausschusses saniert wurde.

"Sie war einfach morsch. Und so haben wir uns entschieden, sie direkt ganz neu zu machen", sagte Bernd Marx, Ortsvorsteher und Vorsitzender des Ortsausschusses. Doch auch fünf weitere der insgesamt acht Holzbänke in Uedorf wurden bearbeitet.

Dafür demontierten in den vergangenen Wochen Mitglieder des Ortsausschusses das Holz, das dann fachmännisch von Johannes Jüssen, Schreiner und Ortsausschussmitglied, bearbeitet wurde. Anschließend grundierten und strichen die Mitglieder das Holz. "Wir haben an Lack nicht gespart, so dass er die nächsten zehn Jahre halten müsste", berichtete Marx, der vor allem hofft, dass die Bänke künftig auch von Vandalismus verschont bleiben.

Mit Akkuschrauber, Schrauben, Ratsche und Zollstock ausgerüstet wurden die sechs Sitzgelegenheiten am Samstag von zwölf der 25 Mitglieder wieder montiert. Und so haben Spaziergänger in Uedorf nun wieder die Möglichkeit, die Parkbänke für eine kleine Pause oder einen Plausch zu nutzen. "Uns war wichtig, dass die Bänke, die von vielen bereits vermisst wurden, vor Ostern wieder benutzbar sind." Die Kosten von rund 400 Euro für Holz, Lacke und Farbe hat der Ortsausschuss übernommen.