Bornheim-Widdig

Schifferfamilie Weisbarth weiht die neue MS "Anja" ein

BORNHEIM-WIDDIG. Alles begann mit einem Proviantboot - Das Familienunternehmen blickt auf lange Geschichte zurück. Strahlend weiß und in voller Pracht liegt die MS "Anja" bei trübem Novemberwetter am Schiffsanleger an der Sankt-Georg-Straße in Widdig.

Das 45 Meter lange und 10,8 Meter breite Rheinschiff ist im Laufe des Jahres auf der Mondorfer Lux-Werft gebaut worden. Zwar hatte die MS "Anja" schon am 13. Juli eine würdige Jungfernfahrt zu den Kölner Lichtern absolviert, doch die offizielle Schiffstaufe stand noch aus, zu der die Eigner-Familie Weisbarth jetzt eingeladen hatte. Für Pfarrer Markus Polders aus Wesseling war es die erste Schiffstaufe, als er dem Charterschiff allzeit gute Fahrt und Gottes Segen wünschte. Tochter Anja Weisbarth taufte das Schiff mit einem Glas Sekt.

Seinen Anfang hat das Familienunternehmen Weisbarth im Jahr 1925. Mit seinem Proviantboot ruderte Karl Weisbarth damals zu den Rheinschiffen, um den Matrosen Lebensmittel und Schiffszubehör zu verkaufen. Mehr als 20 Jahre lang ruderte Karl Weisbarth von Hand von Schiff zu Schiff. 1946 erstand die Familie mit Sohn Johannes dann das erste motorgetriebene Schiff, die MS "Johannes", und baute das Angebot zu einem kleinen schwimmenden Supermarkt aus.

1990 übernahm der Enkel des Firmengründers und heutige Firmeninhaber Reiner Weisbarth (56) das Geschäft und gab dem traditionellen Familienunternehmen eine neue Ausrichtung. Seine Idee war es, mit einem Personenschiff Ausflügler exklusiv über den Rhein zu schippern. 1994 trat die nach seiner ältesten Tochter benannte "Anja" ihren Dienst an und wurde 1997/98 durch die zweite "Anja" ersetzt, die deutlich mehr Passagiere befördern konnte und seit kurzer Zeit auf der Donau bei Wien fährt.

Am 30. Januar dieses Jahres war Kiellegung für "Anja III.", die im Laufe des Jahres zu einem eleganten Fahrgastschiff heranwachsen sollte. Wenn die beiden Kapitäne Reiner und Johannes (84) Weisbarth auf der Brücke sitzen und die "Anja" mit modernster Technik und zwei 450 PS-starken Volvo-Motoren durch die Rheinfluten manövrieren, können die bis zu insgesamt 400 Fahrgäste die Aussicht rechts und links des Stroms genießen.

Herlind Sanno (52) ist als Eventmanagerin für die Planung der Veranstaltungen zuständig. Als Außenstelle des Bornheimer und Wesselinger Standesamtes sorgt Sanno dafür, dass sich die Gäste wohlfühlen und einen unvergesslichen Tag erleben. Für die Verpflegung auf dem Charterschiff ist Sohn René Weisbarth zuständig. Der gelernte Koch bereitet von Fingerfood bis zum großen Hochzeitsessen alles in der bordeigenen Küche vor.

Mit dem neun Monate alten Lennox Weisbarth wächst eine fünfte Generation der Familie heran. Bis Lennox einmal selbst als Kapitän über den Rhein fahren wird, können die Gäste beim Sonntagsbrunch oder einer Fahrt zu den Kölner Lichtern die Fahrten genießen.

Die nächsten Termine im Überblick

13. Dezember: Weihnachtsfeier an Bord für jedermann;

15. Dezember: Weihnachtsbrunch-Fahrt nach Königswinter und zurück

31. Dezember: traditionelle Silvesterfahrt nach Köln.

Sonntagsbrunch auf der MS "Anja" am 26. Januar und am 16. Februar, Preis 26,50 Euro, zweieinhalbstündige Frühstücksfahrt. Abfahrt jeweils ab Widdig, Sankt-Georg-Straße, Natorampe, Anmeldung unter 02236/595353 oder 0170/2944259. Infos unter: www.fahrgastschiff-anja.de.