RSAG-Pilotprojekt

Neue Container für kleine Elektrogeräte

Am Container an der Rathausstraße in Roisdorf können Elektrokleingeräte schnell und einfach entsorgt werden.

08.10.2014 BORNHEIM. Ausgediente Elektrokleingeräte wie Bohrmaschinen, Bügeleisen, Spielekonsolen, Taschenrechner oder Toaster gehören nicht in den Hausmüll. Sie sind nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz gesondert zu entsorgen, denn sie enthalten einerseits Schadstoffe, andererseits wertvolle Rohstoffe.

Um die Entsorgung von Elektrokleingeräten für den Verbraucher einfacher zu machen und die Zahl der erfassten Geräte zu erhöhen, hat die Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft (RSAG) im vergangenen Jahr ein Pilotprojekt gestartet, bei dem spezielle Container für Elektrokleingeräte in Sankt Augustin und Troisdorf aufgestellt worden sind. Nun wird auch Bornheim in das Projekt einbezogen.

Die Container, die von der Form her den Altglascontainern und von der Beschriftung her den Altkleidercontainern ähneln, werden an bestehenden Standorten für Glas- und Altkleidercontainer aufgestellt. Dazu hatte Bürgermeister Wolfgang Henseler der RSAG nach Abstimmung mit den Ortsvorstehern und Beratung im Umweltausschuss mögliche Standorte vorgeschlagen.

"Damit die Container für die Bürger aller Ortschaften gut erreichbar sind, haben wir bei der Standortwahl insbesondere auf eine gleichmäßige Verteilung geachtet", sagt Bürgermeister Henseler. Anfang Oktober sind in Roisdorf (Rathausstraße), Merten (Bonn-Brühler-Straße), Walberberg (Dorfplatz) und Widdig (Dorfplatz) die ersten Container aufgestellt worden. Weitere in Hersel und Sechtem sollen noch folgen.

Die Erfassung und Wiederverwertung von alten Elektrogeräten, auch den Kleingeräten, wird immer wichtiger. Denn viele Elektrogeräte enthalten seltene Rohstoffe, die in wenigen Ländern monopolartig vorkommen. Gleichzeitig steigt die weltweite Nachfrage stark an.

Während früher Elektrokleingeräte im Hausmüll gelandet sind, werden sie seit mittlerweile acht Jahren getrennt erfasst. Zunächst konnten sie ausschließlich auf den Anlagen der RSAG und beim Elektro-Kleinteile-Mobil abgegeben werden, das einmal im Quartal ins Stadtgebiet Bornheim kommt.

Seit fünf Jahren können Elektrokleinteile außerdem beim Bauhof in Waldorf, Donnerbachweg 15, abgegeben werden. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Mittwoch von 10 bis 16 Uhr, Donnerstag von 10 bis 18 Uhr, Freitag von 10 bis 13 Uhr, sowie jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 9 bis 13 Uhr. (ga)