Ahnenforschung im Vorgebirge

Nach Vorfahren in Bornheim online suchen

Stadtarchivar Jens Löffler (hinten) und Mitarbeiter Joachim Harnisch präsentieren die Originale der Dezennaltabellen.

Stadtarchivar Jens Löffler (hinten) und Mitarbeiter Joachim Harnisch präsentieren die Originale der Dezennaltabellen.

Bornheim. Das Bornheimer Stadtarchiv hat Namensverzeichnisse digitalisiert, die Geburten, Heiraten und Sterbefälle aus dem Zeitraum 1798 bis 1932 umfassen. Alles in allem handelt es sich um 4370 Seiten.

Wer auf der Suche nach Vorfahren aus Bornheim ist, kann jetzt am heimischen Computer mit der Recherche beginnen. Wie die städtische Pressestelle mitteilt, habe das Stadtarchiv in den vergangenen Monaten insgesamt 4370 Seiten der sogenannten Dezennaltabellen digitalisiert. Den Tabellen könne man Ausstellungsdatum, Urkundennummer und die Namen derjenigen Personen entnehmen, deren Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunden bei der Stadt hinterlegt seien.

„So lässt sich bereits vorab prüfen, ob sich der Weg ins Rathaus überhaupt lohnt“, sagt Stadtarchivar Jens Löffler. „Insbesondere den Kunden, die nicht persönlich vorbeikommen können, spart die Online-Recherche Zeit und Geld.“ Auch die Stadt sieht in der Neuerung Vorteile: Da Urkunden nun gezielt bestellt werden könnten, verringere sich der Rechercheaufwand. Außerdem könnten die zum Teil mehr als 100 Jahre alten Originale der Tabellen zukünftig geschont werden.

Das Angebot umfasst laut Stadt Urkunden von 1798 bis 1932. Aufgrund der Sperrfristen des Personenstandsgesetzes reicht das Angebot bei Geburtsurkunden nur bis ins Jahr 1900. Das Online-Angebot des Stadtarchivs, das auch digitalisierte Findbücher beinhaltet, ist auf www.bornheim.de/stadtarchiv zu finden.

Das Stadtarchiv feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Wer einmal hinter die Kulissen schauen möchte, kann sich am Freitag, 15. März, 17.30 Uhr, von Löffler durch die Räume im Rathaus führen lassen. Anmeldungen nimmt die Volkshochschule auf www.vhs-bornheim-alfter.de oder in der Geschäftsstelle, Alter Weiher 2, entgegen.