CDU-Ortsverband in Hemmerich bestätigt

Hans-Toni Juchem bleibt der Chef

Neuwahlen: (v.l.) Stadtverbandsvorsitzender Hans Dieter Wirtz, Günter Heßling, Frank Frambach, Hans-Toni Juchem, Fraktionsvorsitzende Petra Heller, Franz-Peter Vendel und Sascha Mauel.

Neuwahlen: (v.l.) Stadtverbandsvorsitzender Hans Dieter Wirtz, Günter Heßling, Frank Frambach, Hans-Toni Juchem, Fraktionsvorsitzende Petra Heller, Franz-Peter Vendel und Sascha Mauel.

BORNHEIM-HEMMERICH. Der alte Vorsitzende ist auch der neue: Hans-Toni Juchem wurde bei der jüngsten Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbands Hemmerich in seinem Amt bestätigt. Der 49-Jährige führt die Union im Ort für zwei weitere Jahre an.

Ihm zur Seite stehen der frühere Ortsvorsteher Andreas Röttgen als stellvertretender Vorsitzender, Sascha Mauel löst als Schriftführer Martin Bertram ab, der sich nach Angaben der CDU aus beruflichen Gründen zurückzieht. Stellvertretender Schriftführer wurde Jürgen Tondorf. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Frank Frambach, Günter Heßling und Franz-Peter Vendel.

"In den vergangenen Jahren haben wir in Hemmerich einiges bewegt und ins Rollen gebracht, sodass ich zufrieden auf die abgelaufene Amtsperiode zurückblicke und mit entsprechendem Optimismus in die Zukunft", sagte Juchem nach seiner Wahl. In seinem Rechenschaftsbericht informierte er über Aktivitäten der Hemmericher CDU. Dabei hob er die in Eigenregie organisierten Verkehrsberuhigungsmaßnahmen im Ort, die Planungen zum Waldlehrpfad am Klinkenberg sowie die Initiative zur Weiterentwicklung des Hemmericher Kindergartens am Burgwiesenweg hervor.

Ortsvorsteher Günter Heßling berichtete darüber hinaus über die erfolgreichen Anträge hinsichtlich einer Neugestaltung des Dorfplatzes an der Schule und der geplanten Verlängerung eines Fußweges am Zweigrabenweg zum Schützenheim. Hierfür seien auf Antrag der CDU Haushaltsmittel für 2017 eingeplant.