Zehnte Auflage der Gewerbeschau

Das bietet der Herseler Herbst 2018

Vorfreude auf den Herseler Herbst: Bürgermeister Wolfgang Henseler (M.) und die Geschäftsleute.

Vorfreude auf den Herseler Herbst: Bürgermeister Wolfgang Henseler (M.) und die Geschäftsleute.

Bornheim-Hersel. Die zehnte Auflage des Herseler Herbstes geht am 16. September über die Bühne. Der verkaufsoffene Sonntag bietet Kultur und Kulinarisches.

Der Herseler Ortsvorsteher Franz-Josef Faßbender hat sich ein ehrgeiziges Projekt vorgenommen. Beim verkaufsoffenen Sonntag am 16. September, dem Herseler Herbst, will er von 12 bis 18 Uhr alle 30 Stände besuchen. Das kündigte er bei der Vorstellung des Programms im Restaurant Prinzenhof an. Es ist mittlerweile die zehnte Auflage dieser Leistungsschau des Herseler Gewerbes und einiger Institutionen.

Dass das Vorhaben Faßbenders sehr ambitioniert ist, ließ Mitorganisatorin Yvonne Bovelet durchblicken. „30 Teilnehmer bieten ein volles Programm für Jung und Alt, das kaum in sechs Stunden passt“, sagte sie, „an jeder Ecke gibt es was zu essen und zu trinken, Musik und Informationen“.

In ihrem Möbelhaus an der Mertensgasse liegt in diesem Jahr der Schwerpunkt des Herseler Herbstes. Frank und Wolfgang spielen aktuelle und ältere Hits, der Männergesangverein schenkt Wein und Sekt aus, der Koch des Prinzenhofes bereitet kroatische Spezialitäten zu, Pinos Eiscafé hat einen Eiswagen entsandt, Tanzgruppen der KG Blau-Gold Widdig treten ebenso auf wie die Rheinland Fanfaren. Alexandra Dinzen von der Landwirtschaftskammer bietet eine kostenlose Untersuchung von Gartenboden auf Stickstoff und ph-Wert an. Die Probe sollte am Vortag aus 30 Zentimetern Tiefe entnommen und kühl gelagert werden. 200 Gramm Erde genügen.

Die Künstlerin Sabine Decker-Horz zeigt Malerei und Skizzenbücher, die Bäckerei Wenseler serviert zum 140-jährigen Bestehen Pizza und Zwiebelkuchen während Kollege Kries mit Pflaumenkuchen aufwartet. Weiter sind dabei die Fahrschule Assmann, die Kosmetikerin Sandra Prill, die Herseler Feuerwehr, Schreibwaren Classen, die Osteria Vincentina, das Eiscafé Pino, der Hof Decker, der Gemüsehof Mertens, die Ursulinenschule, die katholische Kichengemeinde, der Olympia-Express, die Weinhandlung Antwerpen, das Seniorenhaus Sankt Angela, Elgema Elektronik, die Künstlerin Doris Peters, die Bonner Werkstätten, der TV Hersel/Uedorf und Daniel's Mode.

Bürgermeister Wolfgang Henseler wird die Schau um 12 Uhr im Haus Bovelet eröffnen. Er betonte, dass der Verkauf allerdings wegen des neuen Ladenöffnungsgesetzes erst um 13 Uhr beginnen darf. Weiter sagte er, der Erfolg des Herseler Herbstes beruhe auch darauf, dass man dort in Ruhe das „tolle Angebot“ der örtlichen Geschäftswelt kennenlernen und viele Gespräche führen könne. Der gemeinsame Auftritt der Geschäftsleute stärke den Wirtschaftsstandort Hersel.