Gefährliche Schadprogramme

Bornheim warnt vor Mails des falschen Bürgermeisters

Phising-Mail

Vor gefährlichen Mails warnt die Stadt Bornheim aktuell.

Bornheim. Angeblich im Namen des Bürgermeisters beziehungsweise der Stadtverwaltung verschickte Mails sorgen in Bornheim aktuell für Ärger. Die Stadt warnt vor dem in der Mail enthaltenen Schadprogramm.

Die Stadt Bornheim warnt vor potenziell gefährlichen E-Mails. Zurzeit kursierten erneut E-Mails, die suggerieren, vom Absender "Henseler, Wolfgang (Bürgermeister)", vom Stadtbetrieb oder städtischen Mitarbeitern zu stammen, und als Anhang eine Rechnung der Stadt Bornheim enthalten, heißt es auf der städtischen Internetseite.

In diesem Zusammenhang weist die Stadt darauf hin, dass die Verwaltung grundsätzlich keine Rechnungen per E-Mail verschickt. Bei solchen E-Mails handle es sich höchstwahrscheinlich um eine Spam-Mail, die mit einer Schadsoftware ausgestattet ist, so die Stadt.

Durch solche Schadprogramme können sich Kriminelle Zugriff auf den Computer verschaffen, um Daten abzugreifen, das System zu kontrollieren oder vollständig lahmzulegen. "Deshalb sollten weder Anhänge geöffnet noch im Anschreiben angegebene Links angeklickt werden", so die Stadt auf ihrer Webseite.