Mertener Junggesellenverein

Bier und Würstchen auf der Wiese

BORNHEIM-MERTEN. Der Mertener Junggesellenverein Männer-Reih "Einigkeit" feiert "Vatertag op de Heed". Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr war die zweite Auflage an Christi Himmelfahrt schon Pflicht.

Zum Hintergrund: Bei der Überlegung, was die rund 50 Mitglieder des Junggesellenvereins Männer-Reih "Einigkeit" Merten-Heide 1852 denn am Vatertag unternehmen könnten, kamen die Männer mangels Angeboten in der näheren Umgebung vor zwei Jahren auf die Idee, die Wiese rund um die Halle am Matthias-Dickopp-Weg zum Anlaufpunkt für die Mertener zu machen.

Die Walberberger Junggesellen und der Rösberger Kegelclub hatten ihren Besuch schon vorher angekündigt und die Station auf der Mertener Heide fest in ihre Route eingeplant, um sich mit Musik, Bier und Würstchen für den weiteren Weg ihrer Vatertagswanderung zu stärken. Auch viele Nachbarn schauten auf ein Bier vorbei. Für Kurt Jankovski, Vorsitzender der Mertener Männer-Reih, und seine Vorstandskollegen war es eine Generalprobe für das Lehmkuhlefest, das am 19. und 20. Juni gefeiert wird.

Schlagersänger Michael Leuthen, der in Duisburg geboren wurde und im Ruhrgebiet und auf Mallorca eine eingeschworene Fangemeinde hat, wird neben den Herseler Rheinlandfanfaren ein Höhepunkt des Programms sein. Mit dem Erlös des Lehmkuhlefests finanziert die Männer-Reih neben dem jährlichen Altentag ein Jugendprojekt und einen Karnevalswagen, für den 20.000 bis 30.000 Papierrosen selbst gedreht werden.