Uedorfer Meilenstein

"Anerkennung und Ansporn zugleich"

Beim Sommerfest des TTC Blau-Rot überreichen die stellvertretende Bürgermeisterin Petra Heller und Ortsvorsteher Bernd Marx (rechts) den Uedorfer Meilenstein an Christian Neuhaus.

BORNHEIM-UEDORF. Sonne oder Regen, Sturm oder Gewitter - im Berufsleben rückt Christian Neuhaus aus Uedorf als Web-Entwickler die Vorhersagen eines Bonner Internet-Wetterdienstleisters ins rechte Licht.

Privat nutzt er seine Fähigkeiten, um den Internetauftritt des Ortsausschusses Uedorf zu gestalten und stets mit aktuellen Bildern sowie Informationen zu füttern. Für sein Engagement wurde der 40-Jährige beim Sommerfest des Tischtennisclubs (TTC) Blau-Rot Uedorf am Samstag mit dem "Uedorfer Meilenstein" ausgezeichnet.

"Für mich ist diese Auszeichnung Anerkennung und Ansporn zugleich", freute sich Neuhaus, der den Preis aus den Händen des Ortsvorstehers Bernd Marx entgegennahm. Zum achten Mal wurde der Meilenstein für besonderen Einsatz für das Dorfleben vergeben. Die Entscheidung, wem die Auszeichnung zuteil werden soll, treffen traditionell die ehemaligen Preisträger.

Vor vier Jahren zog Christian Neuhaus mit seiner Frau Annhild in den beschaulichen Rheinort und wusste sich schon bald in die Arbeit des noch jungen Ortsausschusses einzubringen. Vizebürgermeisterin Petra Heller sparte nicht mit Lob für den Einsatz des Uedorfer Webmasters: "Dies ist ein gutes Beispiel, dass sich nicht nur die alteingesessenen Bürger für ihren Ort einsetzen können", betonte Heller.

Dem konnte Ortsvorsteher Bernd Marx nur zustimmen. "Jeder ist eingeladen, mitzumachen und das Dorfleben mitzugestalten." Seit einigen Wochen sind die beiden Domains www.uedorf.de und www.uedorf.org synchron geschaltet, so dass sich Uedorf im weltweiten Netz nun einheitlich präsentiert.

Ehrungen

Zeitgleich zum Sommerfest wurde in der Turnhalle der Verbundschule die Tischtennis-Stadtmeisterschaft ausgetragen. Auch Ehrungen durch den Westdeutschen Tischtennisverband standen an: Für 40 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft wurde Günther Steffens mit der silbernen Spielernadel ausgezeichnet. Die goldene Spielernadel erhielten Franz Lontzek, Alfred Krüger und Jürgen Hofmann für ihre 50-jähre Mitgliedschaft.