Kinderbuchautor Simak Büchel in der Alfterer Bücherei

Wie ein Päckchen einen Pechvogel zum Helden macht

Was für eine seltsame Geschichte: Simak Büchel erzählt gestenreich und witzig aus seinem neuen Buch.

Was für eine seltsame Geschichte: Simak Büchel erzählt gestenreich und witzig aus seinem neuen Buch.

Alfter. Aufgeregt saß der neunjährige Paul gestern Morgen in der Bücherei Sankt Matthäus und wartete auf den Beginn der Lesung. Wie die anderen 65 Annaschüler war er mucksmäuschenstill, als Kinderbuchautor Simak Büchel das Buch "Bogumil und das rätselhafte Päckchen" aufschlug. 

Er las im Rahmen des jährlichen Lesefestes "Käpt'n Book", an dem sich die Alfterer Bücherei zum fünften Mal beteiligte und dazu wie immer die vierten Klassen eingeladen hatte, so Organisatorin und Bücherei-Mitarbeiterin Elisabeth Blau-Arkenberg. Und die Kinder wurden nicht enttäuscht, denn  Büchel las nicht nur vor aus seinem Kinderkrimi, sondern sondern erklärte auch gestenreich und witzig vieles zu den Hintergründen und den Protagonisten.

"Bogumil und das rätselhafte Päckchen" gehört zu einer Triologie, die sich um den Jungen Tammo, seine ältere Schwester Dodo und ihre Mutter Feodora dreht. Büchel bezog die Kinder in die Geschichte ein, ließ sie raten, was sich in dem ominösen Paket verbergen könnte. "Mir ist es wichtig, den Kindern auf Augenhöhe zu begegnen. Deshalb trete ich mit ihnen auch immer in einen Dialog ein", sagte der 38-jährige gebürtige Bonner, für den die eigene Kindheit ohne Bücher nicht denkbar gewesen wäre. 

Sein Buch erzählt von einer sehr armen Familie; der Vater verließ die Mutter nach Tammos Geburt, die Mutter findet keine Arbeit, der Junge trägt die Kleidung der Schwester ("Jeans mit rosa Aufnähern") auf. Dann sorgt der Brief eines Unbekannten namens Bogumil für Aufregung. Ein Päckchen soll nach Schweden gebracht werden. Aus dem Pechvogel Tammo wird ein Held, der in der Schule nicht mehr gemobbt, sondern anerkannt wird. Anerkennung ernteten gestern auch die Annaschüler: 55 Mädchen und Jungen erhielten in der Bücherei ihre Urkunden zum erfolgreichen Abschluss des Leseherbstes.