Japanischer Schwerpunkt

VHS Bornheim/Alfter stellt neues Programm vor

Blick nach Japan: Der Kodaji-Tempel in Kyoto. Um das Land der aufgehenden Sonne dreht sich eines der Themenschwerpunkte der VHS Bornheim/Alfter.

Blick nach Japan: Der Kodaji-Tempel in Kyoto. Um das Land der aufgehenden Sonne dreht sich eines der Themenschwerpunkte der VHS Bornheim/Alfter.

Bornheim/Alfter. Die Volkshochschule Bornheim/Alfter hat ihr neues Programm mit insgesamt 328 Veranstaltungen vorgestellt. Ein Schwerpunkt bildet Japan, Thema ist auch die anstehende Europawahl.

328 Veranstaltungen bietet die Volkshochschule (VHS) Bornheim/Alfter in diesem Jahr an, nachzulesen sind alle Termine im nun veröffentlichten Programmheft. Einen Schwerpunkt bildet das Land der aufgehenden Sonne, wie die VHS mitteilt. Hintergrund dieser Themensetzung sei die Tatsache, dass mit der bevorstehenden Abdankung von Kaiser Akihito ein Wandel in Japan eingeleitet werde. Die japanische Regierung hatte im Dezember 2017 den Wechsel beschlossen, Anfang Mai soll Kronprinz Naruhito den Thron besteigen.

Acht Fortbildungsangebote rund um das asiatische Land hat die Volkshochschule in sein Programm aufgenommen. Zu den Angeboten gehören „Haikus schreiben“, „Das EKO-Haus der japanischen Kultur“, „Japonismus“, „Shodo – japanische Kalligrafie“, „Japanisches Trommeln – Taiko“, „Waldbaden“, „Sushi-Variationen“ und ein Japanisch-Schnupperkursus.

"Von BN zu SU"

Die Einrichtung blickt jedoch nicht nur an das andere Ende der Welt, sondern auch in die heimische Region. Thematisch behandelt wird daher die kommunale Neugliederung vor 50 Jahren. So informiert am Mittwoch, 8. Mai, ein Vortrag „Von BN zu SU“ über die Entwicklungen und Veränderungen in der Vergangenheit im Rhein-Sieg-Kreis.

Veränderungen lassen sich auch in der Arbeitswelt festmachen. Die VHS bietet Betriebsbesichtigungen im Kölner Ford-Werk sowie beim Fleischhof Rasting in Meckenheim an. Daneben behandelt die VHS aktuelle politische Entscheidungen. Dazu zählt die Europawahl im Mai, zu der die Vorträge „Europa vor der Wahl“ und „EU kompakt“ angeboten werden. Ein weiteres Thema der Volkshochschule ist die Digitalisierung. In der Rubrik „Smartphone, Tablet, E-Book-Reader und mehr“ werden Kurse wie „Internet der Dinge“ und „Digitaler Nachlass: Frühzeitig kümmern ist wichtig“ sowie ein „Museumsbesuch im digitalen Raum“ angeboten.

Programm online und offline erhältlich

Das Programm mit allen Terminen und Angeboten ist im Internet unter www.vhs-bornheim-alfter.de abrufbar. Die Hefte liegen in der Geschäftsstelle der VHS, Alter Weiher 2 in Bornheim, den Rathäusern, Banken und Sparkassen sowie weiteren Geschäften in Alfter und Bornheim aus.

Die Anmeldung zu den Kursen ist ab sofort über die Homepage, schriftlich mit der Anmeldekarte aus dem Programmheft und persönlich in der Geschäftsstelle, Alter Weiher 2 in Bornheim, möglich. Die Mitarbeiter sind auch unter 0 22 22/94 54 60 zu erreichen.