Wettbewerb der Jugendpresse

Schülerzeitung aus Alfter gewinnt Nachwuchspreis

NRW-Landtagspräsident André Kuper (M.) mit den Nachwuchsjournalisten aus Alfter. FOTO: LANDTAG NRW/SCHÄLTE

NRW-Landtagspräsident André Kuper (M.) mit den Nachwuchsjournalisten aus Alfter. FOTO: LANDTAG NRW/SCHÄLTE

Alfter. Die Vorgebirgsschule Alfter hat den ersten Platz beim Wettbewerb der Jugendpresse Deutschland belegt. Die Nachwuchsredakteure wurden im Landesparlament empfangen.

Sie haben recherchiert, Interviews geführt, geschrieben, fotografiert – und es hat sich gelohnt: Vier Schülerzeitungsredaktionen aus NRW haben beim Wettbewerb der Jugendpresse Deutschland und der Bundesländer Preise gewonnen. André Kuper, Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, hat einige der Nachwuchsredakteure im Landesparlament empfangen.

Plastikmüll und Krieg

Anwesend waren die Redaktionen: „Alfterer Superzeitung“ (Vorgebirgsschule Alfter, 1. Platz Förderschulen), „Akomag“ (Aloisiuskolleg Bonn, Sonderpreis des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) sowie „Standpunkt“ (Gesamtschule Hardt, Mönchengladbach, Sonderpreis der Europäischen Kommission in Deutschland). Die Alfterer Schüler hatten sich in den vergangenen Ausgaben beispielsweise mit den Themen Plastikmüll und Krieg auseinandergesetzt.

In einer Demokratie dürfe man seine Meinung sagen und auch schreiben, sagte der Landtagspräsident. Und genau das täten die Kinder und Jugendlichen in ihren Schülerzeitungen – sie informierten ihre Mitschüler und seien wichtige Multiplikatoren und „Botschafter der Demokratie“. Ihr Einsatz sei lobenswert.

Plenarsitzung verfolgen

Kuper ermunterte den Nachwuchs, sich auch künftig für den Erhalt der Demokratie einzusetzen. Im Anschluss erfuhren die jungen Leute, wie die Parlamentszeitschrift „Landtag Intern“ entsteht. Anschließend konnten sie von der Pressetribüne aus die Plenarsitzung verfolgen. Eine Führung durch den Landtag gab es ebenfalls. Partner des vom NRW-Schulministerium ausgelobten Wettbewerbs waren der rheinische Sparkassen- und Giroverband sowie die Provinzialversicherung.⋌