18.000 gedruckte Bücher

Neuer Anstrich für Bücherei in Alfter

Freuen sich über den neu gestalteten Ausleihbereich (v. l.): Anke Fengler, Susanne Thönnißen, Nicola Härms-Langula, Bürgermeister Rolf Schumacher, Leiterin Franzis Steinhauer, Pastor Rainald M. Ollig und Elisabeth Blau-Arkenberg. FOTO: ELENA SEBENING

Freuen sich über den neu gestalteten Ausleihbereich (v. l.): Anke Fengler, Susanne Thönnißen, Nicola Härms-Langula, Bürgermeister Rolf Schumacher, Leiterin Franzis Steinhauer, Pastor Rainald M. Ollig und Elisabeth Blau-Arkenberg. FOTO: ELENA SEBENING

Alfter. Die katholische Öffentliche Bücherei St. Matthäus in Alfter wurde renoviert und hat einen neuen Ausleihbereich. Rund 18.000 gedruckte und etwa 20.000 E-Books im Angebot.

Die Katholische Bücherei St. Matthäus in Alfter ist ein klassischer Ort der Begegnung. „Jeder, der sich auf den Weg zur Kirche macht, kommt erst einmal hier vorbei“, sagte Pastor Rainald M. Ollig bei der Einweihung und Einsegnung des neuen Ausleihbereichs zu den Mitarbeitern. „Vor etwa zwei Jahren haben wir eine Renovierung und Erneuerung des Bereichs beantragt“, erzählte die Leiterin der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus, Franzis Steinhauer.

In den letzten Oktoberwochen wurde alles umgesetzt und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW finanziell unterstützt. „Wir freuen uns, dass der Ausleihbereich der Alfterer Bücherei in neuen Farben erstrahlt und mit weiteren Möbeln bestückt wurde – das Ergebnis ist mehr als nur sehens- und lesenswert“, so Steinhauer.

Dank vieler helfender Hände der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter sei die Bücherei erst von der alten Theke und den DVD- und CD-Regalen freigeräumt worden, um dann die neue Theke, Schranktüren und Regale wieder aufzubauen und anschließend einzuräumen. Die Räumlichkeiten wurden außerdem nach 26 Jahren erstmals wieder neu gestrichen. „Es ist wichtig, dass sich auch die Mitarbeiter hier wohlfühlen, und dass geht in diesem neuen Umfeld noch besser“, sagte Pastor Ollig. Im Anschluss an die Segnung wurden dann noch zwei langjährige und verdiente Mitarbeiterinnen der Bücherei geehrt.

Kontakt mit den Kunden

Anke Fengler ist mittlerweile seit 15 Jahren in „unermüdlichem Einsatz“, wie Leiterin Franzis Steinhauer in ihrer Ansprache betonte. Ebenfalls Nicole Härms-Langula wurde für ihre zehnjährige Arbeit und ihre Vorlese- und Bastelstunden gedankt. Bürgermeister Rolf Schumacher betonte: „Die Bücherei ist für Alfter und seine Bewohner etwas ganz Besonderes. In den vergangenen Jahren hat sich sowohl die Ausleihe vor Ort, als auch das Onlineangebot stets entwickelt und vergrößert“, so Schumacher.

Mitarbeiterin Elisabeth Blau-Arkenberg schätzt besonders den Kontakt mit den Kunden: „Ich lese auch in meiner Freizeit viele Romane und Jugendbücher, damit ich unseren Kunden wirklich ehrliche Empfehlungen geben kann“, so Blau-Arkenberg. Besonders habe es sie gefreut, dass viele Mitarbeiter mit angepackt hätten und die Ausleihe trotz Umbauarbeiten geöffnet bleiben konnte und die Kunden der Bücherei auf nichts verzichten mussten. Die Bücherei stellt ihren Kunden rund 18 000 Bücher, etwa 2300 Hörbücher und CD, etwa 1000 DVD sowie viele Zeitschriften, Spiele und dazu etwa 20 000 E-Books zur Verfügung.