Feuerwehr im Einsatz

Haushaltsgerät in Keller in Alfter gerät in Brand

Ein Feuerwehrmann in Einsatzkleidung.

Alfter. Im Keller eines Einfamilienhauses in Alfter hat es am Sonntagnachmittag gebrannt. Bei Eintreffen der Wehrleute waren der Keller und der Flur bereits stark verraucht.

Ein brennendes Haushaltsgerät im Keller eines Einfamilienhauses in Alfter-Heidgen hat am Sonntagnachmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Wie Silke Simon, stellvertretende Pressesprecherin der Freiwilligen Feuerwehr Alfter, mitteilte, waren bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Keller sowie der Flur bereits stark verraucht, sodass die Wehrleute direkt einen Löschangriff durchführten.

Der Brand konnte schließlich schnell gelöscht werden, die Hausbewohner wurden vorsorglich an den Rettungsdienst übergeben. Die drei Personen wurden vor Ort untersucht, mussten aber nicht zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten lüfteten die Einsatzkräfte das Haus aufgrund der starken Rauchentwicklung mit Hilfe eines Überdrucklüfters. Rund 50 Wehrleute waren im Einsatz. Warum das Haushaltsgerät brannte, ist unklar.