Betrüger in Haft

Ehepaar in Alfter nutzte eBay für fingierte Warenverkäufe

An der Wall Street hatte man auf einen optimistischeren Ausblick von Ebay gehofft.

Symbolbild.

Alfter. In 85 Fällen wird gegen ein Ehepaar aus Alfter ermittelt. Der Vorwurf: Sie hatten nach Ende der eBay-Auktionen jeweils das Geld kassiert, die Waren danach aber nicht ausgeliefert. Die 39-jährige mutmaßliche Haupttäterin befindet sich zur Zeit in Untersuchungshaft.

Am Dienstag nahm die Bonner Polizei ein Betrüger-Ehepaar in Alfter fest. Die beiden hatten über mehrere Monate in mehr als 85 Fällen Käufer ihrer Waren über das Online-Auktionshaus eBay betrogen. Das überführte Ehepaar kassierte nach der Auktion jeweils das Geld per Banküberweisung, lieferte dann aber die Waren nicht an die Käufer aus. Auf diese Weise erbeuteten sie mehrere Tausend Euro.

Das Amtsgericht Bonn erließ auf Betreiben von Polizei und Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen die beiden Beschuldigten. Während die 39-jährige Haupttäterin in Untersuchungshaft verblieb, wurde der Untersuchungshaftbefehl gegen den Ehemann unter Auflagen außer Kraft gesetzt.

In diesem Zusammenhang weist die Bonner Polizei noch einmal darauf hin, dass man bei Onlineauktionen nach Möglichkeit sichere Zahlungswege mit Käuferschutz verwenden sollte.