Anwohner evakuiert

Pkw brennt in Troisdorfer Tiefgarage

Troisdorf. Früher Einsatz für die Feuerwehr: Am Samstagmorgen kam es zu dem Brand eines Autos in einer Troisdorfer Tiefgarage. Die Einsatzkräfte mussten dabei Anwohner evakuieren.

In Troisdorf hat am Samstagmorgen ein Auto gebrannt. Um 10.07 Uhr kam es in der Tiefgarage eines 4-geschossigen Mehrfamilienhauses zu der Alarmierung am Pfarrer-Kenntemich-Platz. Der Motorblock eines Pkw stand dabei in Vollbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehr ging ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Tiefgarage hinunter. Da sich das Auto in der Nähe des Zugangs befand, konnten die Einsatzkräfte den Brand schnell löschen.

Die Feuerwehr überprüfte das Gebäude daneben auf "Verrauchung", wie der stellvertretende Pressesprecher Tobias Diepenseifen auf GA-Anfrage sagte. Insgesamt brachten die Einsatzkräfte 16 Personen ins Freie, nachdem Rauch durch das Treppenhaus gezogen war. Die Anwohner wurden von Rettungskräften in einem beheizten Großraumwagen betreut. Eine schwangere Frau sowie 4 weitere Personen wurden vorsorglich zur Kontrolle in die umliegenden Krankenhäuser gefahren.

Abschließend setzte die Feuerwehr Lüfter ein, um den Rauch aus der Tiefgarage zu vertreiben.

Im Einsatz waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Troisdorf und des Rettungsdienstes. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Auch zur Schadenshöhe konnten vor Ort keine Angaben gemacht werden.