Rechnung über 1500 Euro

Kundenkonto einer 28-Jährigen aus Troisdorf gehackt

Hacker rüsten sich laut IT-Experten für die Sabotage von Kraftwerken.

Eine Unbekannte hat das Kundenkonto einer Troisdorferin gehackt und Waren im Wert von 1500 Euro bestellt.

Troisdorf. Einer Unbekannten ist es gelungen, die Zugangsdaten einer Troisdorferin für deren Kundenkonto bei einem großen Versandhandel zu ändern. Weil die 28-Jährige schnell handelte, konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Laut einer Mitteilung der Polizei wurde die 28-Jährige auf den Diebstahl aufmerksam, als sie am 16. Juni 2017 mit der Post eine Rechnung über 1500 Euro erhielt. Sofort stornierte die Troisdorferin alle Waren, die sie am vorigen Tag bestellt hatte. Dabei fand sie heraus, dass ihre hinterlegte Adresse von einer unbekannten Person geändert worden war. Die Bestellungen sollten nun bei einem Tabak-Shop mit Paketannahme in Troisdorf-Spich zur Abholung hinterlegt werden.

Wenige Tage nach der Bestellung gab sich eine Frau als die 28-jährige Geschädigte aus und wollte ihre Bestellung in dem Tabak-Shop abholen. Dabei ist sie auf Bildern der Überwachungskamera zu sehen. Weil die 28-Jährige so zügig gehandelt hatte, ging die Unbekannte mit leeren Händen aus und ein weiterer Schaden wurde verhindert.

Mit richterlichem Beschluss hat die Polizei nun das Bild der Überwachungskamera aus dem Tabak-Shop zur Fahndung veröffentlicht.

Die Polizei sucht nach dieser Frau, die das Kundenkonto einer Troisdorferin gehackt haben soll.

Die Polizei sucht nach dieser Frau, die das Kundenkonto einer Troisdorferin gehackt haben soll.

 

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Frau, die in der Begleitung eines nicht näher beschriebenen Mannes war? Wer kann Angaben zu ihren Personalien, ihrem Aufenthaltsort oder zu Kontaktpersonen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Rufnummer 02241 541-3221 entgegen.