Festnahme in Troisdorf

Geldautomaten-Diebe auf frischer Tat ertappt

Geldautomat in Duisburg gesprengt.

Die Diebe haben keine Beute machen können.

21.04.2017 Troisdorf. Die Räuber hatten den Geldautomaten aus dem Vorraum eines Supermarkts schon auf die Ladefläche eines gestohlenen Lkw verladen, als die Polizei sie überraschte. Einer der Männer konnte festgenommen werden.

Mehrere Täter haben in der Nacht zu Freitag gegen 2.30 Uhr versucht, einen Geldautomaten aus dem Vorraum eines Supermarktes an der Spicher Straße in Troisdorf zu entwenden. Wie die Polizei berichtet, schlugen die Tatverdächtigen zunächst eine Scheibe in der Glasfassade des Geschäfts ein.

Anschließend befestigten sie Ketten an dem Geldautomaten und rissen ihn mit Hilfe eines Lkw aus der Bodenverankerung. Dabei wurde die Fassade des Supermarktes erheblich beschädigt. Als die alarmierte Polizei vor Ort eintraf, befand sich der Geldautomat bereits auf der Ladefläche des Fahrzeugs.

Die Täter bemerkten die Beamten, verließen fluchtartig den Lkw und entfernten sich in unterschiedliche Richtungen. Sie kletterten über Zäune und konnten so zunächst unerkannt entkommen. Beute hatten sie laut Polizei offensichtlich nicht gemacht. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte einer der flüchtigen Täter, ein 34-Jähriger mit Wohnsitz in Düren, aufgefunden werden. Er hatte sich unter einem Lkw versteckt und wurde von den Beamten vorläufig festgenommen.

Der vermutlich gestohlene Lkw mit Kölner Kennzeichen sowie der auf seiner Ladefläche befindliche Geldautomat wurden sichergestellt. Die Fahndung nach den weiteren Tätern dauert an. Den gesamten Sachschaden schätzt die Polizei auf einen hohen fünfstelligen Betrag. Gegen den 34-Jährigen, der wegen Eigentumsdelikten polizeibekannt ist, wurde Untersuchungshaftbefehl beantragt. Hinweise an die Polizei unter 0 22 41/5 41 32 21. (ga)