Kesselwaggon undicht

Gefahrenstoff aus Güterzug in Troisdorf ausgetreten

Troisdorf. In Troisdorf-Oberlar ist am Dienstag ein umweltschädlicher Stoff aus einem Kesselwagon ausgetreten. Der Vorfall ereignete sich im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs und der Bundesbahnschule.

In Troisdorf-Oberlar hat es am Dienstag gegen 13.20 Uhr einen Feuerwehreinsatz an der Landgrafenstraße wegen des Austritts einer umweltschädlichen Flüssigkeit gegeben. Das teilte die Feuerwehr mit. Im letzten Waggon eines Güterzuges sei ein Ventil nicht richtig geschlossen gewesen. Der Güterzug stand im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs und der Bundesbahnschule in Oberlar auf dem Abstellgleis. Bei dem Routinekontrollgang hatte der Lokführer die Undichtigkeit bemerkt und gemeldet.

Bei der umweltgefährdenden Flüssigkeit, die aus dem Ventil getropft war, handelte es sich um Dodecan. Der Feuerwehr gelang es das Ventil mit einer Wasserpumpenzange wieder zu schließen, danach wurde der Einsatz beendet. Sicherheitshalber wurde das Ventil noch mit einem speziellen Abdichtband abgedichtet. Der flüssige, klare Gefahrstoff gelangte aber gar nicht auf den Boden, sondern war nur auf den Waggonaufbau getropft.

Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Für Anwohner besteht nach Angaben der Feuerwehr keine Gefahr.