Schwimmbad in Troisdorf

Freibadbecken im Aggua bleiben erhalten

Ein Schwimmer stößt sich bei sommerlichen Temperaturen von einem Startblock eines Schwimmbads in Darmstadt. Die hessischen Schwimmbäder sind in die Saison gestartet.

Symbolbild.

Troisdorf. Das Freibad im Troisdorfer Aggua bleibt in seiner jetzigen Form erhalten. Das hat der Stadtrat am Dienstagabend beschlossen und ist damit endgültig dem Bürgerwillen gefolgt.

Vor der Wiedereröffnung des in diesem Sommer geschlossenen Troisdorfer Freibads Aggua mit 50-Meter-Schwimmerbecken, Sprungbecken und Nichtschwimmerbecken steht nun eine umfassende Sanierung an. Das Aggua beginnt nach eigenen Angaben jetzt mit der entsprechenden Planung und rechnet mit einem Abschluss der Umbauarbeiten zum Start der Freibadsaison 2021.

Wie berichtet, sollten ursprünglich das 50-Meter-Schwimmerbecken, der Sprungturm und das Sprungbecken abgerissen und durch ein neues 25-Meter-Becken sowie neue Spiel- und Planschangebote ersetzt werden. Dagegen regte sich großer Widerstand. Die Bürgerinitiative "Aggerfreibad retten" sammelte 8400 Unterschriften für ein Bürgerbegehren. Im April übergab sie diese Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.

Wiedereröffnung zur Freibadsaison 2021

Anfang Mai folgte der Rat dem Bürgerwillen und beschloss bei Enthaltung der FDP, Schwimmer-, Sprungbecken und Sprungturm bei einer Modernisierung des Freibades zu erhalten. In der Folge hat der Aufsichtsrat der TroiKomm, der für das Aggua zuständig ist, einstimmig die Umsetzung des zunächst favorisierten Konzeptes mit Schwerpunkt auf Familien und Kinder gestoppt und den Fokus auf Schwimmen gelegt. Diesem Beschluss folgte nun der Stadtrat.

Damit beginnen die konkreten Planungen. Da die gesamten Außenbecken des Freibades veraltet und stark sanierungsbedürftig seien, werde die komplette Technik einschließlich der Wasseraufbereitung erneuert und die Beckenflächen mit Folie abgedichtet, teilte Aggua-Geschäftsführer Martin Roth mit. Deswegen müssen die Troisdorfer auch im kommenden Sommer auf ihr Freibad verzichten. Das Hallenbad bleibt wie gewohnt geöffnet.