Airport Köln/Bonn

Flughafen verbucht "Sommer der Rekorde"

Prüfer sollen am Flughafen Köln/Bonn gefährliche Gegenstände durch die Sicherheitsschleuse gebracht haben.

Prüfer sollen am Flughafen Köln/Bonn gefährliche Gegenstände durch die Sicherheitsschleuse gebracht haben.

KÖLN/BONN. Von Köln/Bonn aus in die Welt - diese Möglichkeit haben im Sommer 2016 knapp 1,9 Millionen Menschen genutzt. Das teilte der Flughafen am Dienstagmittag mit.

1.896.243 Fluggäste und damit 265.897 Passagiere mehr als im vergangenen Jahr verzeichnete der Flughafen Köln/Bonn in den Sommerferien. Das Plus von 16 Prozent bedeutet für den Airport einen neuen Rekord: "Für unseren Airport war das der Sommer der Rekorde – so viele Passagiere hatten wir in den Ferien noch nie", sagte Flughafenchef Michael Garvens. Die Reisewelle am 31. Juli mit 46.274 Fluggästen habe dem Flughafen zudem einen neuen Spitzentag in seiner Geschichte beschert.

Beliebtestes Urlaubsziel war auch in den vergangenen sechs Ferienwochen Palma de Mallorca. 224.190 Menschen flogen von Köln/Bonn aus auf die Mittelmeer-Insel. Antalya mit 132.685 und Istanbul mit 90.044 Fluggästen folgen auf den Plätzen. Trotz der angespannten politischen Lage in der Türkei blieben die Zahlen der Türkeireisenden stabil. Mit 302.372 Reisenden liegt das Land im Ranking der beliebtesten Urlaubsländer hinter Spanien (397.673 Passagiere) auf Rang zwei. (ga)