Einsatz an der Mülheimer Straße

Feuerwehr löscht Brand in Troisdorfer Produktionshalle

Symbolfoto.

TROISDORF. Ein Brand in einer Produktionshalle für Schaumstoffe sorgte am späten Montagabend für einen Feuerwehreinsatz an der Mülheimer Straße in Troisdorf.

Bis in die Nacht auf Dienstag war die Feuerwehr an der Mülheimer Straße in Troisdorf um Einsatz, nachdem sie gegen 22.25 Uhr zu einem Brand in einer rund 3000 Quadratmeter großen Produktionshalle für Schaumstoffe gerufen wurde. Wie die Feuerwehr mitteilt, löste ein Produktabriss in einem Ofen das Feuer aus.

Die ausgerückte Feuerwehr hatte die Flammen schnell im Griff, Mitarbeiter der Firma befanden sich zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr in der Halle. Bei der abschließenden Kontrolle der Brandstelle stellten die Wehrleute mit einer Wärmebildkamera fest, dass die Temperatur der Außenverkleidung im Bereich der stationären Absauganlage stark anstieg. Aufgrund der Konstruktion der Lüftungsanlage konnte die Feuerwehr die Temperatur allerdings nicht mit Wasser senken.

Um eine effektive Brandbekämpfung durchzuführen, schnitten die Einsatzkräfte mit einem Trennschleifer zwei Öffnungen in die Absauganlage. Der nachfolgende Schaumeinsatz brachte dann schnell eine sichtbare Senkung der Temperatur. Ein weiterer Temperaturanstieg wurde danach nicht mehr festgestellt. Gegen 2.10 Uhr schloss die Feuerwehr ihren Einsatz ab, insgesamt waren 45 Wehrleute im Einsatz.