Brand in Troisdorf-Spich

Feuer brach in Großbäckerei "Harry Brot" aus

Die Feuerwehr ist mit rund 180 Wehrleuten ausgerückt.

Die Feuerwehr ist mit rund 180 Wehrleuten ausgerückt.

16.02.2016 Troisdorf. Großeinsatz in Troisdorf-Spich: Am Dienstagabend ist gegen 19 Uhr in der Großbäckerei Harry Brot ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit rund 180 Wehrleuten aus.

Der Alarm ist um 19 Uhr durch einen Rauchmelder ausgelöst worden. Zunächst waren die Wehrleute von unklarer Rauchentwicklung ausgegangen. Die ersten Löschzüge fuhren zum Ort des Geschehens an der Belgischen Allee 99. Dort sahen sie schon eine riesige Feuersäule über der Produktionshalle stehen.

Offenbar war der Brand nahe der rund 40 Meter langen Backstraße ausgebrochen. Konkret in einem benachbarten Ölraum, der 4000 Liter Öl fasst und die Produktionsstraßen versorgt. Die Mitarbeiter, die alle unverletzt blieben, waren gleich aus dem Gebäude evakuiert worden. Dennoch musste die Alarmstufe für die Helfer zwei Mal erhöht werden.

Im Laufe des Einsatzes wurden alle Löschzüge aus dem Stadtgebiet nachalarmiert. Mehr als zehn Feuerwehrfahrzeuge mit rund 180 Wehrleuten waren vor Ort im Einsatz gerufen worden. Zunächst konnten die Wehrleute nicht in die betroffene Halle vordringen, weil die Hitzeentwicklung zu stark war. Nach rund anderthalb Stunden gelang es ihnen, die Flammen so weit unter Kontrolle zu bekommen, dass eine weitere Ausbreitung der Flammen ausgeschlossen war.

Gegen 21.15 Uhr war das Feuer aus. Wie hoch der Schaden anzusetzen ist, war zunächst noch nicht absehbar. Brandermittler sollen nun die Ursache genauer untersuchen. Die Brotfabrik beliefert zahlreiche Bäckereifilialen in der Region Bonn und Rhein-Sieg-Kreis. (Alexander Hertel und Jens Kleinert)