Räuberischer Diebstahl in Troisdorf

Einbrecher knackt Kaffeeautomaten und greift Zeugen an

Hinweise auf rechtsradikalen Anschlag: In Essen wurde eine Wohnung durchsucht (Symbolfoto).

Symbolfoto.

Troisdorf. Ein bislang unbekannter Täter hat vergangenen Freitag in einer Troisdorfer Firma einen Kaffeeautomaten geknackt und das darin enthaltene Münzgeld entwendet. Ein Mitarbeiter der Firma überraschte ihn, daraufhin griff der Täter den Zeugen an.

Die Polizei sucht nach einem bislang unbekannten Mann, der am vergangenen Freitag gegen 4.30 Uhr in einer Troisdorfer Firma an der Mülheimer Straße den Kantinen-Kaffeeautomaten mit Hilfe eines Beils aufgebrochen hat. Während er das darin enthaltene Münzgeld in seine Taschen steckte, wurde er von einem der Mitarbeiter überrascht. In Folge des daraufhin entstandenen Gerangels zwischen dem Täter und dem 51-jährigen Mitarbeiter, gelang dem Täter die Flucht Richtung Ausgang. Bevor er sich aus dem Staub machte, warf er das Beil in die grobe Richtung des 51-Jährigen, der jedoch ausweichen konnte.

Die Höhe des gestohlenen Geldbetrags ist nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen und eine Beschreibung des Tatverdächtigen veröffentlicht: Er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, schlank und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß. Er hat schwarze Haare und ein südländisches Erscheinungsbild. Er trug eine schwarze Jacke und Hose, ein blaues T-Shirt und eine schwarze Wollmütze.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02241 541-3221 entgegen.