Kölner Band unterstützt Klimaprojekt

Cat Ballou rocken Troisdorfer Stadthalle

Tolle Stimmung von Beginn der Show an: Cat Ballou präsentieren in Troisdorf bestens gelaunt alte und neue Songs.

Tolle Stimmung von Beginn der Show an: Cat Ballou präsentieren in Troisdorf bestens gelaunt alte und neue Songs.

Troisdorf. Die vier Mitglieder der Kultband "Cat Ballou" haben bei ihrem Jubiläumskonzert in der Stadthalle Troisdorf gerockt. Dabei gaben die Musiker Schülern die Gelegenheit, Geld für das Klimaprojekt "Plant the Planet" zu sammeln und verlosten Fanpakete.

Jeder geht mit Nervosität und Stress anders um. Die einen meditieren, andere hören Musik und manche Künstler bauen Papierflieger. Oliver Niesen kann das ziemlich gut. Sein Flieger schafft es, einmal den Raum zu durchqueren und dann elegant zu landen. Das entspannt, findet der Gitarrist und Sänger der Band Cat Ballou. Die Jungs hatten zum Jubiläumskonzert in die Stadthalle Troisdorf geladen.

Etwa eine halbe Stunde vor dem Auftritt war die Stimmung im Backstage-Bereich ziemlich locker. Vor der Halle hatte sich mittlerweile eine fast 100 Meter lange Schlange gebildet, die in ausgelassener Stimmung auf den Einlass wartete. „Die Leute können sich auf eine gut vorbereitete und gut gelaunte Band freuen“, sagte Oliver Niesen. Die Jungs sind absolute Vollblutmusiker, wobei keiner von ihnen Musik studiert hat, im Gegenteil, alle haben grundsolide Berufe gelernt.

„Ich bin zum Beispiel Physiotherapeut“, erklärte der 32-jährige Oli grinsend. Cat Ballou hatten vor 20 Jahren ihren ersten Auftritt und das will natürlich gebührend gefeiert werden. Mittlerweile ist das fünfte Album, das ganz schnörkellos „Cat Ballou“ heißt, auf dem Markt. 300 und 400 Auftritte im Jahr sind keine Seltenheit.

Cat Ballou: Jede Tour hat Klassenfahrt-Flair

Während die Arbeit an neuen Songs sehr akribisch abläuft, sind diese Auftritte zwar körperlich anstrengend, geben den Künstlern aber die Gelegenheit, ihre Musik mit dem Publikum zu feiern. Das Tourgefühl ist sowieso etwas Besonderes für die Band. „Auf Tour ist Klassenfahrt-Flair“, brachte Niesen es auf den Punkt.

Dann war es auch schon fast so weit. Doch bevor das Konzert und die Party losgingen, wurde es noch einmal kurz ernst. Cat Ballou unterstützen ein ganz besonders Projekt: „Plant-for-the-Planet“. Wie der Name schon sagt, geht es darum, dass neue Bäume gepflanzt werden sollen, damit aktiv etwas gegen den Klimawandel getan werden kann.

Schokolade und Pfand: Schüler sammeln Spenden

Lola, Anton und Henry sind Schüler und machen sich für den Planeten stark. „Wir brauchen eure Hilfe“, erklärten die drei dem versammelten Publikum. Da die Kinder noch kein eigenes Geld verdienen, sind sie auf Spenden und Hilfe angewiesen. Und dafür haben sie sich etwas ausgedacht. Für nur einen Euro konnten die Besucher eine Tafel Fair-Trade-Schokolade erwerben. Fünf Tafeln bedeuten einen neuen Baum.

Zudem wurden überall Recycling-Tonnen aufgestellt. Wer wollte, konnte seinen leeren Getränkebecher dort hineinwerfen und so das Pfand spenden. Auch Cat Ballou unterstützten die Kinder, indem sie Fanpakete für eine Verlosung zur Verfügung stellten. Bei den Besuchern kam die Aktion sehr gut an.

Cat Ballou sorgten von Beginn der Show für tolle Stimmung. Das Publikum tanzte und sang lautstark mit. Ein rundum gelungenes Konzert mit alten und neuen Songs, einer gut gelaunten Band und einem begeisterten Publikum. Und obendrein gab es Schokolade für den guten Zweck.