Festnahme in Troisdorf

Betrunkene Frau beißt Polizisten in Oberschenkel

Polizist mit Handschellen und Pistole: Deutschlandweit sind mehr als 100 000 Straftäter trotz Haftbefehlen auf freiem Fuß.

Die Beamten wollten einer randalierenden Frau in Troisdorf Handschellen anlegen. Doch sie leistete erheblichen Widerstand. (Symbolfoto)

Troisdorf. Wegen einer randalierenden Frau ist die Polizei nach Troisdorf ausgerückt. Doch die stark alkoholisierte 39-Jährige ließ sich nicht beruhigen. Bei der Festnahme biss sie einem Beamten in den Oberschenkel.

Die Polizei wurde am Dienstagabend in eine Wohnung in Troisdorf gerufen worden, da eine augenscheinlich stark alkoholisierte Frau rumschrie und lautstark schimpfte. Sie hatte sich offenbar mit ihrem Mitbewohner gestritten. Die 39-Jährige ließ sich jedoch auch von den Polizisten nicht beruhigen. Sie beleidigte und beschimpfte die Beamten und wurde zunehmend aggressiver.

Die Beamten wollten die Frau in Gewahrsam nehmen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, leistete sie massiven Widerstand und versuchte durch Schläge und Tritte die Maßnahme zu verhindern. Als ihr Handschellen angelegt werden sollten, biss sie einen Beamten in den Oberschenkel. Die Verletzung war so stark, dass der Polizist zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste und derzeit dienstunfähig ist.

Die Frau konnte schließlich überwältigt und zur Wache gebracht werden. Ein dort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 3 Promille. Die 39-Jährige musste die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen. Sie erwartet nun in ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte.