Wahrscheinlich Brandstiftung

Autos brannten in Troisdorf und Sankt Augustin

Troisdorf. Gleich mehrere brennende Autos haben in der Nacht zu Samstag die Feuerwehren in der Region beschäftigt. Zunächst wurde ein Brand in Troisdorf gemeldet, wenig später dann in Sankt Augustin.

Erst in Troisdorf, dann in Sankt Augustin: Am frühen Samstagmorgen haben in der Region gleich mehrere Autos in Flammen gestanden. Zunächst wurde die Feuerwehr gegen 3.20 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in Troisdorf gerufen. An der Paul-Mueller-Straße brannte ein Opel Astra im vorderen und hinteren Bereich.

Die Feuerwehr löschte den Brand unter anderem mit Schaum. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, gehe man aufgrund der unterschiedlichen Brandstellen an dem Pkw derzeit von einer Brandstiftung aus.

Nur wenig später wurde dann die Feuerwehr in Sankt Augustin ebenfalls zu einem brennenden Auto gerufen. Ein Passant hatte auf dem Rückweg von einem Bekannten den Brand auf einem Firmengelände einer Autowerkstatt am Fasanenweg im Ortsteil Menden bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr stand nicht nur ein Pkw im Vollbrand. Das Feuer hatte zwischenzeitlich auf zwei weitere Fahrzeuge, die unmittelbar daneben standen, übergegriffen.

Mit zwei Trupps unter Atemschutz und jeweils einem C-Rohr wurden die brennenden Autos schließlich gelöscht. Eine weitere Brandausbreitung konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Wie es zu den Bränden in Menden kommen konnte, war zunächst nicht klar. Die Polizei hat das Gelände versiegelt.

Ob die Brände in Troisdorf und Sankt Augustin im Zusammenhang stehen, ist bisher unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen.