Feuerwehr im Einsatz

Weihnachtsbaum am Siegburger Bahnhof drohte umzukippen

Siegburg. Durch starke Schneeverwehungen, Wind und Schneefall ist der Weihnachtsbaum vor dem Siegburger Bahnhofsgebäude in Schieflage geraten und drohte am Samstagvormittag umzukippen. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Mit vereinten Kräften waren am Samstagvormittag gegen 11 Uhr gleich mehrere Feuerwehrmänner im Einsatz, um den in Schieflage geratenen Weihnachtsbaum wieder zu stabilisieren. Dazu befestigten die Einsatzkräfte unter anderem ein Seil in der Spitze des Baumes, an dem die große Tanne wieder in die richtige Position gezogen wurde.

Gleichzeitig wurden mehrere Holzkeile am Fuß des Baumes befestigt. Damit sollte verhinderte werden, dass der rund zehn Meter hohe Baum erneut umkippt. Durch den Wind hatten sich die ursprünglichen Keile und damit die gesamte Befestigungskonstruktion gelockert.

Die Feuerwehr war ausgerückt, nachdem das Siegburger Ordnungsamt Alarm geschlagen hatte. Man hatte befürchtet, dass der in Schieflage geratene Baum auf Passanten stürzen könnte.