71-Jährige Frau bestohlen

Trickdiebinnen wenden in Siegburg Gewalt an

Symbolfoto

Siegburg. Trickdiebe waren am Donnerstag in der Bismarckstraße in Siegburg aktiv und wendeten dabei auch Gewalt gegenüber einer 71-Jährigen an. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise.

Eine 71 Jahre alte Siegburgerin ist am Donnerstag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Wie die Polizei mitteilte, klingelte eine Frau gegen 17.20 Uhr an der Wohnungstür der Siegburgerin im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses an der Bismarckstraße. Die Unbekannte gab an, zur Nachbarin zu wollen, die aber nicht daheim sei, und bat die 71-Jährige eine Notiz für die Tür zu schreiben.

Die Siegburgerin ging in ihre Küche, die Frau folgte ihr. Während die 71-Jährige den Zettel schrieb, stand plötzlich eine zweite unbekannte in der Küche. Die Seniorin bemerkte zudem, dass eine weitere Frau ins Schlafzimmer gegangen war. Als die 71-Jährige ihr folgen wollte, hielt eine der Täterinnen sie gewaltsam fest und stieß sie zurück. Nachdem die Täterin im Schlafzimmer fertig war, flohen die Frauen in Richtung der Ludwigstraße. Gestohlen haben sie laut Polizei mindestens eine Schmuckschatulle mit Erbstücken sowie den Reisepass. Den Wert konnte die 71-Jährige nicht angeben.

Die Polizei sucht Zeugen. Eine Frau wird als 30-40 Jahre alte, kräftige Person beschrieben. Sie hatte ihre braunen Haare zu einem Zopf gebunden. Die zweite Tatverdächtige ist dick und hatte ihre lockigen Haare ebenfalls zu einem Zopf gebunden. Die dritte Täterin konnte nicht beschrieben werden. Eine der drei Frauen trug einen weiß-beigefarbenen Pullover und eine braune Jeans. Alle Drei werden von der Zeugin der Volksgruppe der Sinti und Roma zugeordnet. Hinweise an 02241/5413121.