Vorfall in Siegburger Firma

Stoffaustritt im Siegwerk

SIEGBURG. Beim Druckfarben-Hersteller Siegwerk ist am Freitag um 12.30 Uhr eine geringe Menge eines mineralölhaltigen Produkts freigesetzt worden. Das gab Michael Dräbing, Werkleiter vom Dienst, in einer Mitteilung bekannt.

Die Nachbarschaft in Siegburg sei nicht gefährdet gewesen. Der Auslöser für den Austritt war eine kurzfristige Betriebsstörung. Dadurch lief das Bindemittel, das unter anderem bei der Herstellung von Zeitungsdruckfarbe eingesetzt wird, in den Umlaufgraben.

Die Werkfeuerwehr war im Einsatz. Die zuständigen Behörden seien informiert, so Dräbing.