Hubschrauber im Einsatz

Personen nach Flucht von Siegburger Parkplatz gesucht

Siegburg. In der Nacht zu Donnerstag beobachtete ein Zeuge verdächtige Personen auf einem Parkplatz an der A3 in Siegburg. Er verständigte die Polizei, die die Personen mit einem Hubschrauber suchte.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat die Polizei gegen 2 Uhr nach mehreren verdächtigen Personen an der Raststätte Siegburg-Ost an der A3 gesucht. Die Männer hätten sich auffällig für die geparkten Lastwagen interessiert, so die Polizei. In der Vergangenheit hatte es mehrfach Ladungsdiebstähle aus Lastwagen gegeben, bei denen die Täter die Planen der Laster aufgeschnitten hatten, während die Fahrer schliefen. Daher habe man Einsatzkräfte der Polizei zur Raststätte entsandt.

Laut Polizei flüchteten vier Männer, als der erste Streifenwagen eintraf, über die Autobahn in Richtung der gegenüberliegende Raststätte Siegburg-West. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte, wurden die Verdächtigen auch mit dem Polizeihubschrauber "Hummel 3" und einem Diensthundeführer gesucht.

Ob die Personen wirklich auf dem Parkplatz abgestellte Lastkraftwagen beschädigen wollten, ist unklar. An den beiden Raststätten Siegburg Ost und Siegburg West waren mehrere Streifenwagen unterwegs, gleiches gilt für die A3 selber. Nach GA-Informationen wurde über die Verkehrswarnmeldung zudem vor Personen auf der Fahrbahn gewarnt.

Die Fahndung blieb in der Nacht allerdings ohne Erfolg. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241/5413121 entgegen.