Polizei sucht Zeugen

Mann fährt Fahrradfahrer in Siegburg an und flüchtet

Ohne Beschilderung gilt im Kreisverkehr rechts vor links. Verstößt ein Fahrradfahrer dagegen, trägt er bei einem Unfall eine Mitverantwortung.

Symbolbild.

Siegburg. Ein Fahrradfahrer ist am Donnerstagabend auf der Zeithstraße im Kreisverkehr gestürzt, nachdem ihn ein Auto angefahren hatte. Der Fahrer fuhr einfach weiter, die Polizei sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise.

Ein 31-jähriger Radfahrer aus Siegburg war am Donnerstag gegen 22.15 Uhr unterwegs, als er beim Einfahren in den Kreisverkehr an der Zeithstraße von einem Auto erfasst wurde. Der Radler stürzte und zog sich Prellungen und Schürfwunden zu.

Der Fahrer des Unfallwagens fuhr weiter, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Ein anderer Autofahrer half dem Radfahrer wieder auf die Beine und setzte seine Fahrt danach fort. Der 31-Jährige vergaß die Personalien mit dem Helfer auszutauschen.

Nach Aussage des Fahrradfahrers soll es sich bei dem Unfallwagen um ein dunkles Fahrzeug gehandelt haben. Angaben zu Kennzeichen oder Fahrzeugtyp konnte das Opfer nicht machen.

Die Polizei sucht nach dem flüchtigen Unfallbeteiligten. Auch weitere Zeugen, insbesondere der Autofahrer, der sich nach dem Radfahrer erkundigte, werden gebeten, sich unter02241/5413121 bei der Polizei zu melden.