Historisches Bauwerk

Haus „Auf der Arken“ in Siegburg hat neuen Eigentümer

Siegburg. Das Haus "Auf der Arken" ist eines der ältesten Gebäude in Siegburg. Zuletzt beherbergte es ein spanisches Restaurant, nun haben es Siegburger Hoteliers erworben.

Es gilt als zweitältestes Gebäude in Siegburg und ist zweifellos eines der schönsten. Im Moment ist das vor genau 500 Jahren erstmals erwähnte Haus „Auf der Arken“ allerdings nur von außen zu betrachten. Die grünen Holzfensterläden sind geschlossen, genauso wie der Biergarten – und das liegt nicht etwa am Regenwetter. Seit Ende Juni steht das denkmalgeschützte Gebäude, in dem seit 2011 das Restaurant „El Corazón“ untergebracht war, leer.

Diverse andere Betreiber versuchten bereits ihr Glück – zuvor etwa die Sünner Brauerei, die es allerdings nicht einmal zwei Jahre in den historischen Räumen hielt. Einen neuen Anlauf planen jetzt die Brüder Bernd und Rüdiger Kranz. Nachdem sie das Gasthaus vis-à-vis ihres Parkhotels zuvor gepachtet hatten, sind sie seit 1. August die neuen Eigentümer. Wie es mit dem Gebäude, das ursprünglich Sitz der Familie „up der Arken“ war, weitergeht, ist noch nicht bekannt.