Im Siegburger Club Kubana 24 Bands treten im Viertelfinale von Toys2Masters an

Freuen sich über ihren Einzug ins Viertelfinale: die belgische Rockband Vapour Eyes.

SIEGBURG. Der Wettbewerb Toys2Masters ist ein Sprungbrett für junge Bands. Auch Nachwuchs-Acts aus der Region sind dabei. Derzeit findet an insgesamt vier Abenden das Viertelfnale im Siegburger Kubana statt.

Rund 30 Minuten haben die Bands Zeit, um Publikum und Jury im Viertelfinale von Toys2Masters zu überzeugen. Über 80 Bands hatten sich in diesem Jahr laut Organisator Cyrus Valentine für den Bandcontest angemeldet. In den Städten Andernach, Hürth, Aachen und Bonn wurden dann die ersten Konzerte gespielt, bei denen das Publikum über das Weiterkommen abstimmen durfte.

Die 24 Interpreten, die ausreichend Punkte erzielt hatten, zogen weiter ins nun stattfindende Viertelfinale - das sogenannte Semi-Pro-Level des Wettbewerbs. Die Nachwuchsacts stammen aus ganz Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem benachbarten Ausland.

"Uns ist es wichtig junge Künstler zu fördern, sie aufzubauen und ihnen Wissen zu vermitteln," betonte Valentine. In diesem Jahr findet die 24. Auflage statt. Bereits jetzt hat die Anmeldephase für das kommende Jahr begonnen und rund 30 Bands sind dem Aufruf bisher gefolgt.

Bis auf den Sieger der Veranstaltung dürfen sich alle Bands erneut bewerben. Im Viertelfinale haben sowohl das Publikum als auch die dreiköpfige Jury jeweils 50 Prozent des Stimmrechts. Die Jury entscheidet dann nach drei Kriterien: handwerkliches Können, Performance und Songwriting. In diesen drei Kategorien bietet der Veranstalter ebenfalls kostenlose Workshops für die Teilnehmer an.

An vier Abenden performen die Künstler dieses Mal im Kubana in Siegburg. Jeweils drei Bands pro Abend haben die Chance auf den Einzug ins Halbfinale, im Finale treten dann sechs Bands gegeneinander an. Mit dabei sind beispielsweise am kommenden Wochenende Another Optimism, Son Of A Gun und wildfire.

Finanzielle Unterstützung durch die Stadt Bonn

Unterstützt wird die Veranstaltung finanziell durch die Stadt Bonn. Der Wettbewerb wird von dem Musiknetzwerk aus Bonn organisiert. Die Finalisten haben am 1. Dezember im Bonner Brückenforum die Chance auf Sachpreise im Gesamtwert von rund 40.000 Euro. Dazu gehört die Hilfe bei einer CD-Produktion, Fotoshootings und Promoartikel. "Die Wettbewerbe haben mittlerweile eine große Tradition und trotzdem haben wir es in all den Jahren geschafft, uns immer wieder an die Jugendkultur und ihre Bedürfnisse anzupassen", freut sich Cyrus Valentine. Toys2Masters sei gleichermaßen ein Sprungbrett für die Bands in der Region. Bands wie TIL, Ultraschall und die Ska-Band Slapstickers gehören auch mit zu den Nachwuchskünstlern, die bei einer von Valentines Veranstaltungen aufgetreten sind.

Ebenfalls bei den Konzerten im Kubana wird der talentierteste Gitarrist für den Sonderpreis "Master Of Guitar" ermittelt. Auch wenn die Auftritte selbst spannend seien, ist für den Veranstalter etwas anderes zentral: "Uns ist es wichtig, jungen Musikern eine Bühne zu bieten und sie mit unserem Coachingprogramm nachhaltig unterstützen zu können. Uns liegt aber vor allem die Förderung am Herzen", so der Geschäftsführer Cyrus Valentine mit Blick auf die bevorstehenden Konzerte. Damit sich die Künstler weiterentwickeln, werden ihre Auftritte aus den ersten beiden Runden aufgezeichnet und anschließend gemeinsam analysiert. Beim bisherigen Ranking der Bands konnte die Dürener Band wildfire überzeugen, die seit November vergangenen Jahres zusammen spielen.

Für viele Nachwuchsbands ist die Veranstaltung ein echtes Sprungbrett, sie sammeln Erfahrungen und können sich weiterentwickeln, ausprobieren und verbessern.

 

Das Viertelfinale von Toys2Masters findet an vier Abenden im Kubana Live Club, Zeithstraße 100, in Siegburg statt. Die nächsten Konzertabende finden am Freitag und Samstag, 14. und 15. September, jeweils ab 19 Uhr statt. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 5 Euro, an der Abendkasse 7 Euro.

Zur Startseite