Emanuel I. und Peggy I.

Sankt Augustiner Last-Minute-Prinzenpaar startet in die Session

Das neue Sankt Augustiner Prinzenpaar Peggy I. und Emanuel I. bei der Proklamation in Niederpleis.

Das neue Sankt Augustiner Prinzenpaar Peggy I. und Emanuel I. bei der Proklamation in Niederpleis.

Sankt Augustin. Vor ein paar Wochen hätten Emanual Gmach und Peggy Lindemann nicht gedacht, dass sie in der Session 2017/18 das Sankt Augustiner Prinzenpaar sein würden. Doch dann kam alles ganz anders. Jetzt wurden sie proklamiert.

Die Aufregung stand Peggy Lindemann ins Gesicht geschrieben, bevor sie am Samstagabend ihren ersten großen Auftritt als Augustina Peggy I. hatte. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Emanuel Gmach hatte sie sich erst vor wenigen Wochen spontan entschlossen, das Sankt Augustiner Prinzenpaar zu geben. „Dass wir jetzt das Prinzenpaar sind, war eine sehr spontane Aktion, deswegen sind wir auch kaum auf das vorbereitet, was in der Session passiert“, sagte die 42-Jährige, die Gruppenleiterin bei der Offenen Ganztagsschule ist.

Emanuel Gmach (46) arbeitet im Vermögensmanagement der Steyler Bank. Und: Er ist in Mülldorf fest verwurzelt. Bei der dortigen Hüttengaudi im Oktober kam das Paar auf die Idee, als Tollitäten einzuspringen. Denn zu diesem Zeitpunkt hatten die Sankt Augustiner keins. Wie berichtet, hatte sich das ursprünglich ausgeguckte Prinzenpaar nach Querelen und einer breiten Diskussion über umstrittene Facebook-Posts des Prinzen zurückgezogen.

Das Last-Minute-Prinzenpaar Emanuel I. und Peggy I. dürfte seinen Entschluss nicht bereut haben: Mit dem Jubel der Narren in der Realschule Niederpleis war am Freitag alle Aufregung verflogen. Die Funkenmariechen der Prinzengarde der Stadt und der Ehrengarde Hangelar heizten dem jecken Publikum mächtig ein. Für das alte Prinzenpaar Werner III. und Anja I. war es die Abschiedsvorstellung, für Emanuel und Peggy der große Moment: Angekündigt vom Prinzengarde-Präsidenten Frank Meys, zogen mit ihrem Gefolge auf die Bühne, auf der es bald eng wurde. Bürgermeister Klaus Schumacher inthronisierte die neuen Tollitäten, und der Prinz verkündete das Motto für die Session: „Levve, danze laache – mir hann Karneval im Blood – und dann mit üch Party mache“.