Sankt Augustin

Polizei nimmt mutmaßliche Rollerdiebe fest

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Sankt Augustin . In Sankt Augustin wurden in der Nacht zu Dienstag zwei mutmaßliche Rollerdiebe festgenommen. Die Polizei hielt die Männer an, während einer den anderen mit einer Kabeltrommel abschleppte.

Gegen 3.30 Uhr in der Nacht auf Dienstag hat die Polizei in Sankt Augustin zwei mutmaßliche Rollerdiebe gefasst. Wie die Ermittler mitteilen, wurde eine Zeugin am Friedhof in Sankt Augustin-Meindorf auf die beiden Männer aufmerksam und verständigte die Beamten.

Auf dem Weg dort hin kamen den Polizisten die beiden Männer auf Rollern entgegen, wobei der eine den anderen Roller mit dem Stromkabel einer Kabeltrommel abschleppte. Nachdem der 22-Jährige und der 33-Jährige angehalten wurden, stellten die Beamten bei der Überprüfung der Fahrzeuge fest, dass beide Motorroller gestohlen worden waren.

Ein blauer Roller, der von dem 33-Jährigen gefahren wurde, war bereits im März als gestohlen gemeldet worden. Es stellte sich außerdem heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein besitzt. Der andere Roller wurde zusammen mit der Kabeltrommel, die zum Abschleppen verwendet wurde, erst in der Nacht aus der Adam-Riese-Straße in Sankt Augustin entwendet.

Die beiden Männer wurden von der Polizei festgenommen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen jedoch wieder entlassen. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls von Kraftfahrzeugen ermittelt. Den 33-Jährigen erwartet zudem ein Verfahren wegen Fahrens ohne Führerschein.