Schulen in Sankt Augustin

Neuer Name für die Gesamtschule

Die Gesamtschule Sankt Augustin im Mendener Schulzentrum.

Die Gesamtschule Sankt Augustin im Mendener Schulzentrum.

Sankt Augustin. Der Schulausschuss entscheidet sich für den Juristen und Initiator der Auschwitz-Prozesse, Fritz Bauer, als Namensgeber. Der Stadtrat hat jetzt das letzte Wort.

Die erste politische Hürde hat die Gesamtschule in Menden genommen: Bei zwei Enthaltungen der FDP-Fraktion hat sich der Sankt Augustiner Schulausschuss für die Umbenennung in Fritz-Bauer-Gesamtschule ausgesprochen und eine entsprechende Empfehlung an den Rat ausgesprochen, der am 10. Mai die endgültige Entscheidung trifft. Stimmt auch er zu, trägt die Gesamtschule ab dem Schuljahr 2017/18 diesen Schulnamen.

Wie berichtet, spielte die Schule schon seit einigen Jahren mit der Idee einer Umbenennung. Nach einem langen Prozess, an dem Eltern, Lehrer und Schüler beteiligt waren, stand Fritz Bauer als Namensgeber an erster Stelle. Von der Politik bekam Schulleiterin Stephani Overhage am Dienstagabend viel Lob für dieses Beteiligungsverfahren. Aber nicht alle Fraktionen waren von der Namenswahl begeistert. Aus Sicht der FDP sollten Schulen nicht nach juristischen oder politischen Personen benannt werden. Zudem solle ein Schulname nicht einem kurzfristigen Hype unterliegen, so Philip Kammel. Denn Fritz Bauer sei erst vor ein paar Jahren aufgrund eines Spielfilms bekannt geworden. Die anderen Fraktionen sahen das anders. Bauer sei eine prägende Person gewesen, die für Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte eingetreten sei, so die einhellige Meinung.