Lehrgang

Mehr Flüge am Abend in Hangelar

SANKT AUGUSTIN. Mit einem vermehrten Flugaufkommen müssen vor allem die Hangelarer Bürger von Montag, 13., bis Donnerstag, 23. Januar, rechnen. In dieser Zeit führt die Fliegergruppe der Bundespolizei einen Einweisungslehrgang in das Fliegen mit der sogenannten Restlichtverstärkerbrille durch.

Da dieses Flugverfahren erst nach Einbruch der Dunkelheit geübt werden kann, kann es in den zwei Wochen, jeweils montags bis donnerstags, im Zeitraum zwischen 18 und 22 Uhr zu einem erhöhten Flugaufkommen und gegebenenfalls zu Beeinträchtigungen durch Fluglärm kommen, teilt die Bundespolizei mit.

Die Ausbildung, die die Luftfahrerschule für den Polizeidienst zentral in Sankt Augustin durchführt, dient dazu, Nachtflüge mit Außensicht zu ermöglichen. Durch das Fliegen mit der Restlichtverstärkerbrille können Besatzungen nachts nahezu wie am Tage ihre polizeilichen Aufträge erfüllen. Diese Ausbildung ist eine erforderliche Grundlage, um vielfältige polizeiliche Aufgaben erfüllen zu können, so die Bundespolizei.

Dazu gehören etwa die Suche nach vermissten Personen oder Straftätern, die Hilfe bei Katastrophen und Unglücksfällen oder die Überwachung der Anlagen der Deutschen Bahn. Die Landungen während der Ausbildung werden bis spätestens 22 Uhr abgeschlossen sein, versichert die Bundespolizei. mic