Unachtsam entsorgt

Heiße Grillkohle verursacht Brand in Sankt Augustin

Eine dünne weiße Ascheschicht auf den Kohlen zeigt es an: Sie sind ausreichend heiß, sodass das Grillgut auf den Rost gepackt werden kann.

Symbolfoto.

SANKT AUGUSTIN. Noch nicht ausreichend abgekühlte Grillkohle hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Sankt Augustin einen Brand ausgelöst. Die Polizei ermittelt.

Nicht fachgerecht entsorgte Grillkohle hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Sankt Augustin einen Brand ausgelöst. Laut Mitteilung der Polizei hatte ein 73-jähriger Sankt Augustiner am Samstagnachmittag mit seiner Frau im Garten gegrillt. Am Abend warf er die Asche auf den Kompost.

Im Laufe der Nacht entzündete die noch glimmende Kohle das trockene Gras auf dem Kompost, der in der Folge komplett in Flammen aufging. Das Feuer griff außerdem auf einen angrenzenden Baum und einen Holzzaun über. Wenig später brannte auch eine angrenzende Gartenhütte, zudem wurden ein Gartenzaun und eine Gartenmauer in weiteren Nachbargärten beschädigt.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Sachbeschädigung durch Feuer.