Marktplatte in Sankt Augustin

Der Huma-Abriss beginnt

Die gewohnten Ansichten des alten Huma-Einkaufsparks vom Karl-Gatzweiler-Platz aus verschwinden.

Die gewohnten Ansichten des alten Huma-Einkaufsparks vom Karl-Gatzweiler-Platz aus verschwinden.

Sankt Augustin. Aus den Augen, aus dem Sinn? Zumindest aus dem Sichtfeld der Spaziergänger verschwunden sind die gewohnten Ansichten des alten Huma-Einkaufsparks vom Karl-Gatzweiler-Platz aus.

Ein akkurater und hoher Bretterzaun umsäumt seit wenigen Tagen das über drei Jahrzehnte stadtbildprägende Ensemble der alten Geschäftswelt am Rathaus, der alten sogenannten Aus den Augen, aus dem Sinn?

Zumindest aus dem Sichtfeld der Spaziergänger verschwunden sind die gewohnten Ansichten des alten Huma-Einkaufsparks vom Karl-Gatzweiler-Platz aus. Dahinter wird bereits fleißig gearbeitet, was derzeit mehr zu hören als zu sehen ist.

Geschäfte fast komplett ausgeräumt

Was die Spaziergänger und Besucher des Rathauses derzeit nicht sehen, verrät Center-Manager Klaus Kricks auf Nachfrage: "Die Geschäfte und ihre Einrichtung sind bis auf kleine Reste komplett rausgeräumt."

Momentan werden die Strom-, Wasser-, Luft- und Technikleitungen entfernt, Böden freigelegt und Zwischenwände abgebaut. "Alles, was man trennen kann, wird jetzt getrennt und entsorgt", sagt Kricks.

Die Arbeiten laufen auch Hochtouren, sodass rund um den Jahreswechsel die schweren Bagger zum Abriss des alten Einkaufsparks anrollen könnten.