Übungen der Bundespolizei

Beeinträchtigung durch Fluglärm in Hangelar

Ein Hubschrauber der Bundespolizei im Einsatz

Ein Hubschrauber der Bundespolizei im Einsatz

Sankt Augustin. Vom 31. Mai bis zum 30. Juni wird es jeweils mittwochs zu vermehrten Flugbewegungen und gegebenenfalls zu Beeinträchtigungen durch Fluglärm am Hubschrauberlandeplatz in Sankt Augustin-Hangelar kommen.

Dies teilte die Bundespolizei-Fliegergruppe mit. Bis zu drei Hubschrauber der Bundespolizei sollen im oben genannten Zeitraum jeweils ab 18 Uhr und ab 22 Uhr zu einem Übungsvorhaben im Bereich des Landkreises Ahrweiler, der Kreise Düren und Euskirchen, sowie des Rhein-Erft-Kreises und des Rhein-Sieg-Kreises starten. Die letzte Landung ist bis ein Uhr nachts vorgesehen.

Innerhalb dieses Zeitraums werden die Hubschrauber und Einsatzkräfte der Bundespolizei verschiedene Einsatzszenarien üben. Die Übungen dienen zur Vorbereitung auf eventuelle Reallage. Die Bundespolizei bittet die Bevölkerung um Verständnis.