Polizei fahndet nach Tätern

Geldautomat aus Supermarkt in Niederkassel herausgerissen

Niederkassel. Unbekannte Täter haben versucht, einen Geldautomaten aus einem Supermarktvorraum zu entwenden. Das Herausreißen gelang, trotzdem blieb der Inhalt unberührt. Bisher konnten die Täter nicht gefasst werden.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wollten vier bis fünf unbekannte Täter um 3 Uhr morgens einen Geldautomaten aus einem Supermarkt in Niederkassel-Rheidt entwenden. Dies versuchten sie aber nicht durch eine Sprengung, wie es zuletzt häufiger in der Region passierte, sondern mit brachialer Gewalt. Sie drangen dabei in den Vorraum eines Supermarktes ein und brachten ein Stahlseil an dem dort vorhandenen Geldautomaten an, wie die Polizei mitteilte.

Im Anschluss befestigten die unbekannten Täter das Stahlseil an dem Pkw, worauf der Fahrer beschleunigte und den Automaten mit viel Kraft aus der Verankerung riss. Laut Zeugenaussagen handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen hellen, vermutlich silbernen Pkw mit Anhängerkupplung. Daraufhin wurde der Geldautomat über den gesamten Parkplatz, 200 Meter weit auf die angrenzende Straße geschleift. Das Resultat war ein vollkommen zerbeulter, bis in seine Einzelteile zerlegter Automat, der sich vom Auto löste.

Doch der Tresorinhalt mit der Geldkassette blieb offenbar unversehrt, weshalb die Täter ohne Beute flüchteten. Anwohner, die vom Lärm der Täter aufmerksam worden, riefen in der Zwischenzeit die Polizei. Diese leitete eine Großfahndung ein und suchte sogar mit einem Hubschrauber nach den Tätern. Der Eingangsbereich des Supermarktes wurde durch die Aktion massiv beschädigt. Nach bisherigem Erkenntnisstand konnten die Täter noch nicht gefasst werden.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der Tätern oder zu dem hellen Pkw mit Anhängerkupplung machen können. Hinweise können an die Rufnummer 02241/541-3221 durchgegeben werden.