Unfall in Niederkassel-Uckendorf

18-jähriger Autofahrer prallt auf Kreisel gegen Stein

Niederkassel-Ranzel. Ein 18-Jähriger ist mit seinem Fahrzeug in der Nacht zu Sonntag auf der L82 in Niederkassel-Uckendorf gegen einen 500 Kilogramm schweren Stein geprallt. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss.

Die Autofahrt eines 18-Jährigen auf der L82 in Niederkassel-Uckendorf endete in der Nacht zu Sonntag an einem rund 500 Kilogramm schweren Stein. Der junge Mann war gegen 2.15 Uhr in Richtung Uckendorf unterwegs, als er im Kreisverkehr der L82/L269 seitlich über die Mittelinsel fuhr und  mit dem Auto gegen den Stein prallte, der auf einem Kreisverkehr der Umgehungsstraße stand. Der Aufprall war so stark, dass der Wagen auf der Fahrerseite liegenblieb.

Der Lavafels wurde rund zehn bis 15 Meter weit auf die Fahrbahn des Kreisverkehrs geschleudert, so die Polizei. Die erste Annahme, wonach der Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt war, bestätigte sich nach Angaben der Einsatzkräfte nicht. Der 18-jährige Kölner konnte das Auto selbst verlassen, er blieb der Polizei zufolge unverletzt.

Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Wie die Polizei auf GA-Anfrage mitteilte, stand der Fahrer unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Ob der Mann zu schnell unterwegs war, konnte die Polizei nicht sagen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 40 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort. Die Wehrleute leuchteten die Einsatzstelle aus, streuten eine durch den Unfall entstandene Ölspur ab und stellten den Stein später auf den Kreisel zurück. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 7000 Euro.