Feuerwehr im Einsatz

Zigarette löst vermutlich Balkonbrand in Spich aus

Die Feuerwehr ist zu einem Einsatz nach Spich ausgerückt.

Die Feuerwehr ist zu einem Einsatz nach Spich ausgerückt.

Spich. Auf einem Balkon an einem Haus in Spich haben am Dienstagvormittag Gartenmöbel Feuer gefangen. Anwohner versuchten das Feuer mit einem Pulverlöscher zu bekämpfen.

Vermutlich aufgrund einer glimmenden Zigarette haben am Dienstagvormittag auf einem Balkon einer Wohnung eines Einfamilienhauses in der Telegrafstraße in Spich Gartenmöbel angefangen zu brennen. Anwohner des Hauses hatten gegen kurz nach zehn Uhr den Brand bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

Binnen weniger Minuten hatte sich das Feuer auf dem Bodenbelag des Balkons sowie den Rolladenkasten ausgebreitet, auch die Fensterscheiben zum Wohnzimmer sind durch die Hitze geplatzt. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatten die Anwohner versucht, das sich ausbreitetende Feuer mit einem Pulverlöscher zu bekämpfen. Das gelang nur bedingt, die eingetroffenen Einsatzkräfte konnten den Brand unter Atemschutz mit einem C-Rohr jedoch schnell unter Kontrolle bringen.

Nach Angaben der Feuerwehr vor Ort sei der Brandschaden überschaubar. Allerdings habe der ausgelöste Pulverlöscher das Wohnzimmer zu einer "weißen Winterlandschaft" gemacht, so die Feuerwehr weiter. Verletzt wurde niemand, auch ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Die eigentlichen Bewohner der Wohnung waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus.

Nach knapp einer Stunde konnten die 20 Wehrleute unter Leitung von Brandamtsrat Ulrich Gasper ihren Einsatz beenden.