Alleinunfall in Windeck

Taxifahrer stürzt in fünf Meter tiefen Siefen

Nach langen Überstunden kann es zwar sein, dass der Chef das Taxi nach Hause bezahlt. Einen Anspruch darauf haben Arbeitnehmer aber in der Regel nicht.

In der Nacht zu Mittwoch kam es in Windeck zu einem Alleinunfall mit einem Taxi. (Symbolbild)

Windeck-Rosbach. In der Nacht zu Mittwoch kam es in Windeck zu einem Unfall mit einem Taxi. Der Fahrer verlor auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Am späten Dienstagabend gegen 23.10 Uhr kam es in Windeck-Rosbach zu einem Unfall mit einem Taxi. Zur Unfallzeit war ein 55-jähriger Taxifahrer aus Wissen/Sieg in seinem Taxi ohne Fahrgast auf der abschüssigen Leinstraße in Richtung der Lindenpützer Straße unterwegs.

Wie die Polizei mitteilte verlor der Fahrer kurz vor der Einmündung zur vorfahrtberechtigten Lindenpützer Straße auf der nassen Fahrbahn aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen VW Touran und kam schließlich nach rechts von der Straße ab.

Das Taxi überfuhr einen Bordstein und den unbefestigten Seitenstreifen, ehe es in einen etwa fünf Meter tiefen Siefen stürzte. Laut Polizeibericht kam der Wagen auf den Rädern zum Stehen und der Fahrer mit leichten Verletzungen davon. Der Touran musste mit einem Kran geborgen werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 18.000 Euro.