Schwerer Unfall auf der B56

Rettungswagen und 7,5-Tonner kollidieren

07.03.2017 Neunkirchen-Seelscheid. Bei einem schweren Unfall sind am frühen Nachmittag ein Rettungswagen und ein Lastwagen kollidiert. Der Unfall ereignete sich auf der Zeithstraße (B56) in Neunkirchen-Seelscheid. Die Straße ist zur Zeit gesperrt.

In Seelscheid ist es am Dienstagmittag gegen 12.25 Uhr auf der Zeithstraße (B56) Höhe Drachenfelsstraße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Rettungswagen auf Leerfahrt Richtung Lohmar konnte einem rangierenden LKW nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallte frontal auf das Heck des 7,5-Tonners.

Der LKW wurde durch den wuchtigen Aufprall auf die Fahrbahngegenseite durch ein Geländer hindurch auf den abschüssigen Parkplatz eines Sanitär- und Heizungsbetriebs gestoßen. Ein dort parkender PKW wurde von dem heranrauschenden Laster zerdrückt.

Der 51-jährige LKW-Fahrer wurde wie der Fahrer des Rettungswagens (27) leicht verletzt. Der RTW-Beifahrer musste mit schweren Verletzungen aus dem Auto befreit und wurde mit einem Hubschrauber in das Unfallklinikum Köln-Merheim geflogen werden. Nach aktueller Einschätzung besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Der LKW sowie der Rettungswagen mussten mit schwerem Gerät abtransportiert werden, bislang dauert die Sperrung der Unfallstelle noch an. (ga)