35-Jähriger festgenommen

Randalierer in Eitorf sorgt für mehrere Polizeieinsätze

Symbolbild.

Symbolbild.

Eitorf. Ein 35-jähriger Randalierer hat am Sonntag gleich mehrere Einsätze der Polizei ausgelöst. Der Mann war betrunken - und randalierte nach einem Diebstahl schließlich in der Notaufnahme eines Krankenhauses.

Gleich für mehrere Polizeieinsätze hat ein 35-jähriger Mann aus Eitorf am Sonntag gesorgt. Der Mann war zunächst gegen 15 Uhr im Bereich der Bahnhofstraße/Krewelstraße gemeldet worden, weil er sich nach Angaben der Polizei verdächtig verhielt. Als der Mann alkoholisiert auf einem angrenzenden Tankstellengelände angetroffen wurde, stellten die Beamten fest, dass ein Gericht bereits die Ermittlung seines Aufenthaltsortes angeordnet hatte.

Auf der Polizeiwache stieß der Mann, während die Polizei seine Fingerabdrücke aufnahmen, einen Beamten beiseite und versuchte einen Polizisten zu schlagen. Bei dem Mann wurde ein Alkoholwert von 1,5 Promille festgestellt. Der 35-Jährige wurde anschließend an eine Angehörige übergeben.

Als die Polizei dann gegen 18.30 Uhr zu einer Tankstelle gerufen wurde, weil dort zwei Flaschen Schnaps gestohlen wurden, wurde derselbe Mann auf einer Videoaufnahme als Dieb identifiziert. Allerdings lief die Fahndung nach ihm ohne Erfolg.

Schließlich meldete sich gegen 22.30 Uhr die Notfallambulanz des Krankenhauses in Eitorf, weil dort ein Mann randalierte. Erneut handelte es sich um den 35-Jährigen, bei dem die Polizei nun einen Alkoholwert von 1,8 Promille feststellte. Der Mann verhielt sich laut Polizei aggressiv und wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts auf Diebstahl sowie Widerstand gegen die Polizei.