Razzia in Eitorf

Polizei beschlagnahmt Automaten in Spielhallen

Die Polizei rückte nach Eitorf aus.

Die Polizei rückte nach Eitorf aus.

Eitorf. Die Kreispolizei beschlagnahmte in Eitorf illegale Automaten wegen des Verdachts des Betruges. Die elektronischen Geräte sollen manipuliert worden sein.

Vorläufig geschlossen bleibt eine von drei Spielhallen an der Siegstraße in Eitorf. Vorausgegangen war eine Durchsuchungsmaßnahme der Polizei wegen des Verdachts des Betruges durch die Manipulation elektronischer Geräte. Mit Unterstützung von Kräften der Bereitschaftspolizei und des THW war die Kreispolizei am Mittwochmittag in der Kommune angerückt. Nach noch nicht bestätigten Angaben wurden dabei mehr als zehn Automaten beschlagnahmt. Von den drei Spielhallen wurden zwei vorläufig geschlossen, eine konnte nach Entfernung der Automaten wieder geöffnet werden. Die andere Schließung wurde beibehalten aufgrund bauordnungsbehördlicher Mängel, wie Eitorfs Erster Beigeordneter, Karl Heinz Sterzenbach, bestätigte. Das THW war hinzugezogen worden, um den technischen und elektrischen Bereich abzudecken.