Feuerwehr im Einsatz

Keller in Much stand meterhoch unter Wasser

Much. Ein vollgelaufener Keller und eine überschwemmte Garagenzufahrt haben am Montag die Feuerwehr in Much auf den Plan gerufen. Offenbar war ein Rohr geplatzt.

Da die Zufahrt zur Garage im Kellergeschoss komplett unter Wasser stand, ist am Montagnachmittag die Feuerwehr in den Mucher Ortsteil Hevinghausen ausgerückt. Anwohner hatten bemerkt, dass es in einem Wohnhaus offenbar einen Rohrbruch gegeben hat und haben daraufhin die Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte stellten zunächst die Wasserzufuhr ab, um ein Nachlaufen zu verhindern. Da die Hausbesitzer nicht vor Ort und auch nicht erreichbar waren, verschafften sich die Wehrleute durch ein Fenster Zugang zum Einfamilienhaus.

Im gesamten Keller stand das Wasser rund einen Meter hoch. Zwei Heizöltanks aus Kunststoff waren nicht aufgeschwommen, auch die Elektronik des Hauses war nicht betroffen. Die Feuerwehr konnte daher das Wasser abpumpen, ohne sich in Gefahr zu bringen.

Mit Hilfe von Tauchpumpen wurden die Wassermassen schließlich ins Freie gepumpt. Rund zwei Stunden dauerte es, bis der Einsatz beendet war. Unter Aufsicht der Polizei wurde abschließend das geöffnete Fenster mit Hilfe eines hinzugerufenen Tischlers wieder verschlossen.